Enkeltrick: Münchner Rentner um Ersparnisse betrogen

Die Betrüger nutzen die Hilfsbereitschaft ihrer Opfer eiskalt aus und erfinden Notlagen.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei sucht nach einer jungen Frau zwischen 20 und 25 Jahren. (Symbolbild)
Karl-Josef Hildenbrand/dpa Die Polizei sucht nach einer jungen Frau zwischen 20 und 25 Jahren. (Symbolbild)

München - Versuchten Trickbetrüger zuletzt vor allem mit der Angst vor Corona Kasse zu machen, probieren es manche jetzt wieder mit der alten Masche – dem sogenannten Enkeltrick. Drei Rentner aus Milbertshofen und der Ludwigsvorstadt verloren so insgesamt mehr als 20.000 Euro.

Rentnerin übergibt Unbekannter 10.000 Euro

Eine über 85 Jahre alte Rentnerin aus Milbertshofen erhielt am Montag letzter Woche einen beunruhigenden Anruf. Sie glaubte, ein guter Freund sei in der Leitung und in einer finanziellen Notlage. Der Anrufer behauptete, er habe Probleme beim Kauf einer Wohnung. Er brauche dringend die Unterstützung seiner "Bekannten". Er benötige 20.000 Euro.

Die Rentnerin glaubte die Geschichte und ging zur Bank. Sie hob mehr als 10.000 Euro ab. Das Geld übergab sie, wie mit dem Anrufer zuvor verabredet, einer Frau, die vor der Wohnadresse der Seniorin wartete. Die Unbekannte verschwand mit dem Geld.

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei bittet um Hinweise. Wem ist eine Frau, 20 bis 25 Jahre, blond, ungeschminkt, etwa 1,65 Meter groß im Bereich Keferloher-, Grieg-, Abststraße aufgefallen?

Ein Rentnerpaar (70 und 68) aus der Ludwigsvorstadt wurde am Montag letzter Woche ebenfalls Opfer von Betrügern. Bei den beiden rief ein Mann an, der sich als Freund aus der Nachbarschaft ausgab. Auch er stecke in finanziellen Schwierigkeiten. Er sitze beim Notar und brauche dringend Geld. Das Ehepaar hob mehr als 10.000 Euro ab und übergab das Geld einer Frau, die sich als Praktikantin des Notars ausgab.

Lesen Sie hier: Zufall sorgt für spontane Geburt im Rettungswagen

Lesen Sie hier: München - Mann in Hostel erstochen - 23-Jähriger vor Gericht

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren