Elefantenbaby Otto mischt den Tierpark Hellabrunn auf

Vor einem Monat kam im Tierpark Hellabrunn das Elefantenbaby Otto zur Welt. Mittlerweile hat er sich zu einem kleinen Spielkind entwickelt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Elefantenbaby Otto ist mittlerweile einen Monat alt und spielt gerne mit seinem Ball.
Das Elefantenbaby Otto ist mittlerweile einen Monat alt und spielt gerne mit seinem Ball. © Marc Müller/Tierpark Hellabrunn

München - Kaum zu glauben, Elefantenbaby Otto im Tierpark Hellabrunn wird morgen schon einen Monat alt – und wächst und gedeiht. Das Elefantenkind spielt gerne Ball und saust herum.

Der niedliche Nachwuchs aus dem Elefantenhaus entwickelt sich gut, wie die Pfleger erklären: "Man sieht, dass Otto gut zunimmt, wächst und gedeiht."
Der niedliche Nachwuchs aus dem Elefantenhaus entwickelt sich gut, wie die Pfleger erklären: "Man sieht, dass Otto gut zunimmt, wächst und gedeiht." © Marc Müller/Tierpark Hellabrunn

Elefantenbaby Otto ist gut in die Herde im Tierpark Hellabrunn aufgenommen worden

Auch seinen Rüssel kann Otto schon recht gut einsetzen und er genießt es, sich mit dem Schlauch nass spritzen zu lassen. Das war allerdings nicht immer so, wie Tierpfleger Lorenz Schwellenbach erklärt: "Am Anfang hat sich Otto noch hinter Temi versteckt, sobald Wasser aus dem Schlau kam, aber inzwischen bekommt er gar nicht genug davon – es ist wirklich sehr nett anzuschauen und bereitet uns Tierpflegern viel Freude."

Der kleine Elefantenbulle Otto kam nach einer 6-stündigen Geburt auf die Welt.
Der kleine Elefantenbulle Otto kam nach einer 6-stündigen Geburt auf die Welt. © Marc Müller/Tierpark Hellabrunn

Seine Tanten haben ihn gut in der Herde aufgenommen und auch Mama Temi kümmert sich fürsorglich, heißt es aus dem Zoo.

Das Elefantenbaby Otto und seine Mutter, Elefantenkuh Temi.
Das Elefantenbaby Otto und seine Mutter, Elefantenkuh Temi. © Marc Müller/Tierpark Hellabrunn

"Sie macht das wirklich hervorragend, vom ersten Tag an kümmert sie sich ganz toll um den Kleinen", sagt Schwellenbach über den Umgang der Elefantenkuh mit ihrem aufgeweckten Nachwuchs.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren