Die Bäcker und der gute Ruf

Der Skandal hat die Branche verändert, sagt Innungsboss Heinrich Traublinger. Chef der Münchner Bäckerinnung: „Unsere Bäcker haben nach wie vor einen guten Ruf.”
| Anne Kathrin Koophamel
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kaum ein Duft beeinflusst uns so stark wie der von Brot – das nutzen Bäcker mit offenen Ofentüren oder künstlichen Gerüchen.
dpa Kaum ein Duft beeinflusst uns so stark wie der von Brot – das nutzen Bäcker mit offenen Ofentüren oder künstlichen Gerüchen.

MÜNCHEN Ein Reporter-Anruf bei Münchner Bäckern bringt seit Wochen vor allem: Stille. Egal, ob Großbäckerei oder Familienunternehmen, seit dem Müller--Brot-Skandal möchte sich lieber keiner äußern.

Auch Heinrich Traublinger, Chef der Münchner Bäckerinnung, hat acht Wochen lang geschwiegen. Gestern ruft er auf erneute AZ-Anfrage zurück und stellt klar: „Müller ist ein Industriebetrieb, ich bin für die Handwerksbetriebe zuständig.” Kurzum: Müller-Brot sei nicht sein Bereich.

Und doch betrifft der Skandal alle 69 Münchner Handwerksbäckereien. „Dass einige verunsichert waren, ist mit Sicherheit nicht auszuschließen”, sagt Traublinger. Dass Verbraucher verunsichert seien, will er nicht gelten lassen: „Unsere Bäcker haben nach wie vor einen guten Ruf.”

Brot haben die Leute natürlich noch gekauft, doch der Hygiene-Skandal mit Mäusekot, Schaben und Schimmel hat die Branche verändert. Laut Traublinger merke man das an strengeren Kontrollen: „Die Anforderungen sind auf der einen Seite Sauberkeit, auf der anderen Operationssaal.” Ob verstärkt Sterilität gefordert wird, will er aber nicht bestätigen. Aber einzelne Bäcker achteten noch genauer auf reine Produktionsbedingungen.

Sterile Backstuben sind aber vor allem eines: Utopie. Auch Traublinger muss einräumen, dass Schädlingsbekämpfung Alltag in Bäckereien ist. „Jede Hausfrau weiß: Wo Lebensmittel gelagert werden, ist das Risiko von Schädlingsbefall gegeben.” Kein Bäcker sei davor gefeit.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren