Die Ausgehtipps für den 8. Februar

Viktoria Tolstoy, Gisbert zu Knyphausen und Laith Al-Deen. Lesen Sie hier die Ausgehtipps der AZ
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sie arbeitete mit Esbjörn Svensson und Nils Landgren: die Stimme des schwedischen Jazz – Viktoria Tolstoy.
Forum Unterschleißheim Sie arbeitete mit Esbjörn Svensson und Nils Landgren: die Stimme des schwedischen Jazz – Viktoria Tolstoy.

Viktoria Tolstoy in Unterschleißheim

Ihr Münchner Plattenlabel ACT feiert gerade seinen 20. Geburtstag. Und ein Kern des Programmes ist der schwedische Jazz. Der wird hier ideal und mustergültig vertreten durch die Sängerin Viktoria Tolstoy, deren Ururgroßvater tatsächlich Leo Tolstoi war. Klare nordische Eleganz zwischen Standards und Moderne.

Forum Unterschleißheim, Rathausplatz 1 (Unterschleißheim),
20 Uhr, 21 / 16 Euro, zzgl. Geb.,
Tel.: 54 81 81 81, www.forum-unterschleißheim.de

 

Mahlzeit mit Philipp Weber

Monosodiumglutamat? Was essen wir da eigentlich? Zeit, dass das mal ein Kabarettist thematisiert. Der Chemiker Philipp Weber hat es mit seinem Programm „Futter – Streng verdaulich!“ gemacht.

Lach- und Schießgesellschaft, Ursulastr. 9,
bis Sa, 20 Uhr, 20, erm. 12 Euro, Fr/Sa, 22 Euro,
Karten unter Tel.: 39 19 97

 

Gisbert zu Knyphausen

Vom kleinen Ampere ist er gleich nebenan in die größere Muffathalle gezogen. Recht so, schließlich ist Gisbert zu Knyphausen einer der derzeit spannendsten deutschen Künstler, dessen lyrische Sensibilität und musikalischer Feinsinn durchaus etwas für die breite Masse ist.

Muffathalle, Zellstr. 4,
Beginn: 21 Uhr, Eintritt: 23 Euro,
www.muffathalle.de

 

Kuschelig: Laith Al-Deen

Wenn man gute Musiker dabei hat, kann man sich ruhig mal was erlauben“, findet Laith Al-Deen und hat seinen deutschen Pop-Soul für die Bühne aufgearbeitet. Ein frischer Blick.

Tonhalle, Grafinger Straße 6,
Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 30 Euro, zzgl. Geb.,
Karten unter Tel.: 54 81 81 81

 

Ein echtes Gouldstück

Wie nähert man sich Glenn Gould – der in diesem Jahr 80 geworden wäre. „Glenn Gould vs. Glenn Gould“ heißt die Theaterperformance in englischer Sprache, die sich dem Meister musikalisch widmet.

Black Box (Gasteig), Rosenheimer Str. 5,
heute, 10. / 12.2., 20 Uhr, So (Matinee), 11 Uhr,
25 / 12 Euro, Tel.: 54 81 81 81

 

Brahms mit Benedetti

Geigerin Nicola Benedetti und Cellisten Leonard Elschenbroich spielen Brahms – mit den Münchner Symphonikern.

Herkulessaal, 20 Uhr,
23 bis 51 Euro, zzgl. Geb.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren