Die Ausgehtipps für den 29. März

Ein Berliner Comic-Anarchist, russischer Frühling und eine Kanzlerinnen-Flüsterin. Lesen Sie hier die Ausgehtipps der AZ.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Onkel Dagobert revisited – Fil Tägert weiß wie Kapitalismus funktioniert.
Fil Tägert Onkel Dagobert revisited – Fil Tägert weiß wie Kapitalismus funktioniert.

Fil Tägert - der Vater von Didi und Stulle

Anarchie ist eine Lebenseinstellung: Fil Tägert ist ein Underground-Held des deutschen Comics – und auch wenn er vor allem den Berlinern aus dem Herzen malt, ist der Ruhm seiner Didi & Stulle-Comics natürlich schon bis Süddeutschland vorgedrungen. Umfassende Pionierarbeit leistet jetzt die Galerie Truk Tschechtarow mit ihrer Tägert-Ausstellung, deren Titel schlicht und richtig „Cooles Zeugs“ lautet. Eine Einführung gibt es heute von Michael Kompa und Heiner Lünstedt vom Comicfest München. Und Fil Tägert ist bei dieser Vernissage auch anwesend.

Galerie Truk Tschechtarow, Haimhauserstraße 16a,
Vernissage: heute 19 Uhr,
bis 13. Mai, Mi / Do / Fr 17 bis 22 Uhr,
Sa / So 14 bis 19 Uhr

 

Ya-Ha! Es gibt Neuigkeiten

Der HipHop ist in Deutschland gefestigt. Und nicht nur die Partygeneration hat dann und wann Sehnsucht nach dem Leichtsinn der kleinen, aber Neuen Deutschen Welle. Bei Ya-Ha! kommen Blumentopf-Rapper Flo Schuster und Popsängerin Janna Wonders zusammen.

Ampere (Muffatwerk), Zellstraße 4,
21 Uhr, 15 Euro

 

Frühling in Russland

Chöre und Tänzer – 200 junge Russen zwischen sieben und 17 wollen den Herkulessaal zum Blühen bringen. „Russischer Frühling“ heißt ihr Programm, das MIR e. V., das Zentrum für russische Kultur in München, an die Isar geholt hat.

Herkulessaal, Residenzstraße 1,
Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 20, erm. 15 Euro,
Karten unter Tel.: 54 81 81 81

 

Aus dem Leben einer Kanzlerin

Wer sorgt dafür, dass unsere Kanzlerin jederzeit rundum Bescheid weiß? Die Simone Solga ist’s. Denn die ist Kanzlersouffleuse. Ihr Job: als engste Vertraute der Angela einsagen, wenn die Hilfe braucht. „Bei Merkels unterm Sofa“ heißt ihr Programm. Wer so nah an der Macht ist, der blickt auch in ihre unaufgeräumten Ecken.

Lustspielhaus, Occamstraße 8,
Beginn: 20.30 Uhr,
Eintritt: 22 Euro,
weitere Infos unter www.lustspielhaus.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren