Das Bamyan Narges packt zusammen - ein Spediteur hilft in der Not

Das afghanische Restaurant Bamyan Narges räumt die Räume in der Hans-Sachs-Straße. Noch gibt es ein bisschen Hoffnung auf eine Wiedereröffnung an einem anderen Ort.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Trister Auszug: Narges Amerchel muss ihr Restaurant in der Hans-Sachs-Straße räumen.
Trister Auszug: Narges Amerchel muss ihr Restaurant in der Hans-Sachs-Straße räumen. © Daniel von Loeper

München - Elf Jahre hat Narges Amerchel alles gegeben für ihr Restaurant Bamyan Narges in der Hans-Sachs-Straße. Doch nun ist Schluss, die 35-Jährige kann sich die hohe Miete nicht mehr leisten - Corona hat ihr die Geschäftsgrundlage entzogen.

Spediteur hilft Bamyan Narges aus der Klemme

In der AZ hatte die tüchtige Geschäftsfrau ihre Geschichte erzählt - und von ihren Sorgen. Denn das Lokal hatte sie liebevoll mit Gegenständen aus ihrer Heimat eingerichtet. Sie wusste nicht, wohin mit all den Tischen und Dekorationsgegenständen. Denn ein neues Lokal hat sie noch nicht.

Lesen Sie auch

Doch nun gibt es zumindest eine kleine gute Nachricht. Der Transportservice Adam GmbH aus Ismaning mit Geschäftsführer Christian Adam hat das Schicksal von Narges Amerchel so berührt, dass er Hilfe angeboten hat.

Speditionsmitarbeiter Max hilft Narges Amerchel beim Einladen der Restaurantmöbel.
Speditionsmitarbeiter Max hilft Narges Amerchel beim Einladen der Restaurantmöbel. © Daniel von Loeper

Die Firma Adam stellt eine günstige Lagermöglichkeit zur Verfügung, und auch beim Umzug am Donnerstag halfen Mitarbeiter der Firma kräftig mit. Hoffen wir, dass das Bamyan bald an anderer Stelle wiedereröffnen kann!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren