CSU will bessere und effizientere Straßenbeleuchtung

Es gebe zu viele dunkle Ecken, finden die Stadträte. Und bei neuer Beleuchtung solle man auf LED-Technik setzen.
| ls
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
In München gibt es immer noch zu viele dunkle Ecken, findet die CSU.
In München gibt es immer noch zu viele dunkle Ecken, findet die CSU. © dpa

München - In der Stadt gibt es zu viele Wege und Plätze, die schlecht oder gar nicht beleutet sind, findet die Rathaus-CSU. Die Fraktion hat daher einen Antrag gestellt und fordert eine bessere Beleuchtung in München.

"In München gibt es immer noch viel zu viele dunkle Ecken, Rad- und Fußwege, finstere Orte und Plätze. Viele Menschen fühlen sich aufgrund der schlechten oder sogar gänzlich bzw. schlagartig fehlenden Beleuchtung unsicher, stolpern, verletzen sich oder haben nach Einbruch der Dunkelheit Sorge noch rauszugehen, vor allem im Winter, wenn die Tage kürzer sind und die Dunkelheit schneller einbricht", so der Fraktionsvorsitzende Manuel Pretzl.

CSU will bessere Beleuchtung von Hauptverkehrsrouten

Vor allem geht es den Christsozialen um schlecht beluchtete Hauptverkehrswege. Die Verwaltung solle dem  Stadtrat "sowohl ökologische als auch ökonomische Lösungen und Konzepte zur besseren Beleuchtung" vorlegen.

Lesen Sie auch

Und die CSU-Stadträte haben auch die Biodiversität im Blick, es solle LED-Technik zum Einsatz kommen und "intelligente Lichtkonzepte geprüft werden, wie etwa "adaptive Beleuchtung, Lichtsensoren, Bewegungsmelder, Photovoltaik- und Solartechnik".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren