CSU-Antrag: Rettung für Kaufhof am Stachus

Die Forderung: Alle Eigentümer sollen dem Hauptmieter folgen und die Miete senken
| Emily Engels
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Ende der Einkaufs-Dinosaurier: Im Dauer-Kampf gegen den Online-Handel war Corona wohl zu viel.
Daniel von Loeper Das Ende der Einkaufs-Dinosaurier: Im Dauer-Kampf gegen den Online-Handel war Corona wohl zu viel.

München - Die CSU-Fraktion freut sich über das Angebot der Unternehmerfamilie Zechbauer. Am Dienstag teilte die Unternehmerfamilie Zechbauer, Hauptvermieterin am Stachus, mit, man habe den Kaufhausbetreibern angeboten, die Miete bis Ende 2021 um etwa drei Viertel zu kürzen (AZ berichtete). "Das Angebot schafft Zeit für Galerie Kaufhof Karstadt, einen Sozialplan für die von den Schließungen in München betroffenen Mitarbeiter zu entwickeln und im besten Fall sogar den Standort am Stachus zu retten", lobt die CSU.

Eigentümer sollen wie Zechbauer handeln und Miete senken

Und fordert alle weiteren Eigentümer der Filiale dazu auf, dem Beispiel der Familie Zechbauer zu folgen und auch die Miete zu reduzieren. Stadtrat Alexander Reissl: "Die Innenstadt lebt vom Einzelhandel und der Gastronomie, vor allem aber von ihrer Vielfalt. Diese gilt es zu erhalten – mit vereinten Kräften."

Lesen Sie auch: OB Reiter will sich für Kaufhof-Filialen in München einsetzen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren