Corona-Lockerung: Per Click & Collect bei Bibliotheken bestellen

Was im Einzelhandel bereits möglich ist, geht nun auch in den Büchereien: Online bestellen und Bücher abholen. Doch die Stadtbücherei kann nicht sofort mitmachen.
| che
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sind hier bald wieder ein paar Menschen zu sehen? Blick in den Eingangsbereich der Staatsbibliothek.
Sind hier bald wieder ein paar Menschen zu sehen? Blick in den Eingangsbereich der Staatsbibliothek. © imago images/imagebroker

München - Wer sich die Abende im Lockdown gerne mit einem spannenden Buch vertrieben hätte, kann dieses zwar seit einigen Tagen wieder kaufen. Doch bis jetzt konnte man keine Bücher ausleihen. Denn dass man ein Buch vorbestellt und dann im Laden abholt, war bis jetzt nur in Buchhandlungen und nicht in Bibliotheken möglich. Nun hat die bayerische Staatsregierung dieses Verbot aufgehoben.

Click & Collect: Ab Mittwoch auch in Büchereien möglich 

An diesem Mittwoch beschloss das Kabinett, dass Büchereien in Bayern für die Abholung vorbestellter Bücher öffnen dürfen. Bei Bibliotheken und Archiven wird die Abholung vorbestellter Bestände laut Staatskanzlei unter den gleichen Voraussetzungen ermöglicht, wie das sogenannte Click & Collect inzwischen auch im Handel möglich ist.

Das bedeutet unter anderem, dass für Abholer eine FFP2-Maskenpflicht gilt, Mindestabstände eingehalten werden, es ein Hygienekonzept gibt und Menschenansammlungen verhindert werden. Aus der Opposition hatte es in den vergangenen Wochen wiederholt Forderungen nach einer solchen Erlaubnis für Bibliotheken gegeben.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Stadtbibliothek wird bald wieder öffnen

Unter anderem die Grünen im Stadtrat hatten eine Öffnung der Bibliotheken für Click & Collect gefordert. "Es ist zynisch die Nutzer öffentlicher Büchereien aufzufordern, ihre Lektüre alternativ im Buchhandel zu kaufen", sagte Grünen-Stadträtin Mona Fuchs. "Dazu fehlt vielen - insbesondere in den Zeiten der Krise - das Geld." Bald werden auch die Stadtbibliotheken in München wieder öffnen. "Wir freuen uns über die Nachricht, dass Click & Collect in Bayern nun auch die Bibliotheken einschließt und wir in Kürze wieder für die Münchner da sein können", sagt Arne Ackermann, der Chef der Stadtbibliothek.

Mona Fuchs von den Grünen.
Mona Fuchs von den Grünen. © Grüne

Zwar seien seine Büchereien auf den Abholverkehr vorbereitet, jedoch würden die Mitarbeiter "angesichts der jüngsten Verschärfungen zur Pandemiebekämpfung" noch einmal die Abläufe prüfen. Ab wann genau Click & Collect in den Münchner Stadtbibliotheken möglich ist, sei nicht möglich zu beantworten. "Denn die Sicherheit der Kunden steht an erster Stelle." Auch SPD-Stadträtin Kathrin Abele, die im Aufsichtsrat der Stadtbibliothek München sitzt, begrüßt die Entscheidung der Regierung. Sie fordert: "Die Bibliotheken müssen so ausgestattet werden, dass der Service baldmöglichst und reibungslos funktioniert."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren