Chlor-Alarm: Feuerwehr-Einsatz im Westbad

Nachdem ein Bademeister über Halsschmerzen und Augenbrennen geklagt hatte, haben Feuerwehrleute am Sonntag das Westbad geräumt.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Feuerwehrmann spritzt Chlorreste weg.
Feuerwehr Ein Feuerwehrmann spritzt Chlorreste weg.

MÜNCHEN - Nachdem ein Bademeister über Halsschmerzen und Augenbrennen geklagt hatte, haben Feuerwehrleute am Sonntag das Westbad geräumt.

260 Badegäste wurden vorsorglich in Sicherheit gebracht. Bei Reinigungsarbeiten waren am Vortag auf einem der Laufstege offenbar Reste von Chlorgranulat liegen geblieben. Die Chlorreste wurde mit einem Wasserschlauch weg gespritzt und anschließend das Bad mit einem Spezialgerät gründlich gelüftet. Bei dem Vorfall wurden drei Personen leicht verletzt. Zwei Mitarbeiter des Westbads und ein fünfjähriges Mädchen klagten vorübergehend über leichte Halsschmerzen.

Die Chlorreste wurde mit einem Wasserschlauch weg gespritzt und anschließend das Bad mit einem Spezialgerät gründlich gelüftet. Bei dem Vorfall wurden drei Personen leicht verletzt. Zwei Mitarbeiter des Westbads und ein fünfjähriges Mädchen klagten vorübergehend über leichte Halsschmerzen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren