Chaos am Flughafen München: Gepäckstücke wieder auf Weg zu Besitzern

Der wohl letzte Akt des Chaos-Wochenendes am Münchner Flughafen: Die rund 600 liegengebliebenen Gepäckstücke sind jetzt wieder unterwegs zu ihren Besitzern.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Bild vom 28. Juli: Tausende Menschen strandeten am Münchner Flughafen.
Matthias Balk/dpa Ein Bild vom 28. Juli: Tausende Menschen strandeten am Münchner Flughafen.

München - Nach dem Chaos am Münchner Flughafen vor einer Woche sind alle Gepäckstücke wieder unterwegs zu ihren Besitzern.

Dies berichtet der "Bayerische Rundfunk" unter Berufung auf einen Flughafen-Sprecher. Am Freitag lagen noch rund 600 Gepäckstücke am Flughafen. Wie lange es dauere, alle Koffer zuzustellen, hänge auch davon ab, um welches Reiseziel es sich handelt und wie oft es angeflogen werde, hatte ein Flughafen-Sprecher mitgeteilt. Ursprünglich waren etwa 20.000 Gepäckstücke am Airport liegengeblieben.

Zwei Tage Chaos wegen einer Wasserflasche

Weil eine etwa 40-jährige Frau am Samstag vor einer Woche (28. Juli) unkontrolliert durch eine Sicherheitsschleuse gelangt war, räumte die Bundespolizei das Terminal 2 und das dazugehörige sogenannte Satelliten-Terminal. Mehr als 30.000 Passagiere waren betroffen. Der Schaden geht in die Millionen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren