Brennende Matratze: Großaufgebot der Feuerwehr rückt aus

In der Nacht zum Mittwoch muss die Münchner Feuerwehr zu einem Brand in einem Hochhaus ausrücken. Eine brennende Matratze in einem Ein-Zimmer-Appartement hatte Alarm ausgelöst.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München - Mittwochnacht wurde die Münchner Feuerwehr gegen 3 Uhr zu einem Brand in der Riesstraße nähe Olympia-Einkaufszentrum gerufen. Durch das Alarmstichwort "Brand im Gebäude - Hochhaus" rückte laut Feuerwehr ein Großaufgebot aus. Der Rauch hatte sich im Zweiten Obergeschoss entwickelt. 

Zwei Frauen erleiden Rauchgasvergiftungen

Vor Ort stellten die Feuerwehrkräfte fest, dass es sich um eine brennende Matratze in einem Ein-Zimmer-Appartement handelte. Diese wurde über den Balkon aus der Wohnung ins Freie befördert und gelöscht. Nach Angaben der Feuerwehr mussten zwei Frauen "aufgrund einer Rauchgasintoxikation" ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Lesen Sie auch: Hier ist in München das Grillen erlaubt!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren