Brand im bayerischen Finanzministerium am Odeonsplatz

Ein Brand im Keller eines Bürogebäudes hat am Donnerstagnachmittag Mitarbeiter des bayerischen Finanzministeriums aufgeschreckt.
| AZ/aw
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizist von der Spurensicherung vor einem Kellerfensters des bayerischen Finanzministeriums in der Münchner Innenstadt.
Peter Kneffel/dpa Ein Polizist von der Spurensicherung vor einem Kellerfensters des bayerischen Finanzministeriums in der Münchner Innenstadt.

München - Im Keller des bayerischen Finanzministeriums am Münchner Odeonsplatz hat es am Donnerstagnachmittag gebrannt. Eine Person sah dichten Rauch aus einem Kellerfenster eines Bürogebäudes kommen und alarmierte die Feuerwehr.

Durch den Feueralarm hatten beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits alle Personen das Gebäude verlassen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Feuer im Keller des bayerischen Finanzamtes

Ursache des Feuers war ein brennendes Elektrogerät, welches bereits nach einer Viertelstunde von der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Anschließend wurde der verrauchte Bereich mit einem Hochleistungslüfter entraucht.

Verletzt wurde bei dem Kellerbrand niemand, der Sachschaden kann bisher nicht beziffert werden.

Lesen Sie hier: Spurensicherung in Aktion: Was wirklich am Tatort abgeht

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren