Bomben-Teil in Moosach: Polizei gibt Entwarnung

Am Freitagmorgen meldete die S-Bahn, dass eine Fliegerbombe entschärft werden müsse. Das Teil stellte sich allerdings als harmlos heraus.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Spezialisten der Polizei konnten schnell Entwarnung geben (Symbolbild).
Spezialisten der Polizei konnten schnell Entwarnung geben (Symbolbild). © imago images/Alexander Pohl

München - Laut Polizei handelte es sich bei dem Fund um ein "völlig ungefährliches Teil" einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Eine Entschärfung war nicht notwendig, das Teilstück "wurde einfach entsorgt".

Gefahr habe zu keiner Zeit bestanden. Zuvor war allerdings kurzzeitig der S-Bahnhof Moosach gesperrt worden, dort war der vermeintliche Blindgänger gegen halb zehn Uhr entdeckt worden.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Teil einer Fliegerbombe in Moosach entdeckt

Spezialisten der Münchner Polizei wurden alarmiert - und konnten dann schnell Entwarnung geben. Zur Sicherheit blieb der entsprechende Bereich aber noch gesperrt, auch die Berufsfeuerwehr war vor Ort.

Aufgrund des Fundes kam es bei der S1 zu Abweichungen im Fahrplanablauf. Gegen halb zwölf Uhr waren alles Sperrungen wieder aufgehoben, der S-Bahnverkehr konnte normal weiter laufen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren