BMW und Krauss-Maffei zieht's nach Parsdorf

BMW will ein Logistikzentrum in Parsdorf bauen. Dafür gibt er das Areal an der Bayernkaserne auf.
| AZ/lkr
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
BMW will ein Logistikzentrum in Parsdorf bauen.
Sven Hoppe/dpa BMW will ein Logistikzentrum in Parsdorf bauen.

München - Zwei Jahre haben sie im Münchner Norden gewartet. Jetzt gibt es Gewissheit: Vaterstetten – oder besser Parsdorf – wird Industriestandort. Möglich wurde das durch einen Grundstückstausch zwischen dem Freistaat Bayern und der Gemeinde.

Was das mit München zu tun hat? Sehr viel, denn in den neuen Gewerbepark nördlich der Autobahn 94 in Parsdorf wollen sich BWM mit seinem Logistikzentrum und Krauss-Maffei Maschinenbau (nicht die Waffenfabrik) mit der Produktion ansiedeln. Dafür macht BMW seine Flächen an der Heidemannstraße frei. Krauss-Maffei will seinen Standort in Allach bis 2022 komplett umziehen.

Nach Grundstückstausch: BMW zieht es nach Parsdorf

Dadurch entsteht Freifläche für den innerstädtischen Wohnungsbau. "Wir setzen einen wichtigen Impuls zur Entlastung des Wohnungsmarktes in München. Jetzt müssen schnell die Voraussetzungen geschaffen werden, damit die 6.000 neuen Wohnungen gebaut werden können", sagt Bauminister Hans Reichhart (CSU) über die Entscheidung des Haushaltsausschusses im Landtag.

Das Grundstück, auf dem der Gewerbepark entstehen soll, gehört zum Staatsgut Grub, ist also Eigentum des Freistaats. Aus diesem Grund war der Landtag eingebunden.

Die Gemeinde Vaterstetten hatte dem Freistaat eine Ausgleichsfläche bei Neufahrn zum Tausch angeboten.

Lesen Sie hier: Masterplan - Was die Stadt mit dem Viehhof-Areal vorhat

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren