Betrüger-Offensive in München: Falsche Polizisten - 96 Anrufe an nur einem Tag!

Die Masche mit der 110: Falsche Polizisten treiben seit einigen Wochen intensiv ihr Unwesen in München. Allein am Montag registrierten die Ermittler 96 Fälle im 089-Raum.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die miese Masche mit der 110: Falsche Polizisten treiben seit einigen Wochen intensiv ihr Unwesen in München. Allein am Montag registrierten die Ermittler 96 Fälle im 089-Raum.

München - Die Münchner Polizei warnt Senioren eindringlich: "Redet mit euren Angehörigen!". Denn vermehrt wählen falsche Polizisten Nummern mit der Vorwahl 089 an, um arglose Rentner auszunehmen. In den vergangenen Wochen stieg die Zahl der Betrugsversuche mit dieser Masche drastisch an, allein am Montag registrierten die Ermittler 96 Fälle im Raum München. 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Die Warnung ist also akut. Die Trickbetrüger erzählen von einem Einbruch in der Nachbarschaft und behaupten, Schmuck und Geld der Opfer kontrollieren zu müssen. Stimmt der Angerufene zu, kommen die Betrüger vorbei und holen die Wertgegenstände ab. Das Opfer sieht sein Hab und Gut dann nicht mehr wieder.

Die Masche der Trickbetrüger

Oftmals manipulieren die Täter ihre Telefonnummer so, dass der Angerufene die 110 oder die 089-110 auf dem Display angezeigt sieht. Die Polizei weist daraufhin, dass sie die Notrufnummer niemals für ausgehende Anrufe verwendet und bittet, bei verdächtigen Gesprächen auf der 110 zurückzurufen und Rücksprache mit der echten Polizei zu halten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren