Bereits zwölf Drogentote im neuen Jahr

Am Mittwoch ist ein 37-jähriger Münchner im Krankenhaus gestorben. Er wurde wegen einer Überdosis eingeliefert. Laut Polizei ist er bereits der zwölfte Drogentote 2015.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Süchtiger bereitet das Heroin für den nächsten Schuss vor.
dpa Ein Süchtiger bereitet das Heroin für den nächsten Schuss vor.

Am Mittwoch ist ein 37-jähriger Münchner im Krankenhaus gestorben. Er wurde wegen einer Überdosis eingeliefert. Laut Polizei ist er bereits der zwölfte Drogentote 2015. Im Vorjahr waren es gerade einmal vier.

München - Die Zahl der Drogentoten in München ist im Februar so hoch wie lange nicht. Laut Angaben der Polizei erlagen 2015 bereits zwölf Menschen einer Drogen-Überdosis. Der aktuellste Fall ereignete sich diese Woche.

Wie die Polizei berichtet, wurde ein 37-jähriger Münchner am Montag in ein Klinikum eingeliefert. Dort verstarb er zwei Tage später. Nach klinischen Angaben und den kriminalpolizeilichen Ermittlungen hat der Mann zuvor Betäubungsmittel konsumiert. Der Verstorbene war dem Drogenmilieu zuzuordnen.

Hinweise auf die Mitwirkung fremder Hand erbrachte eine Obduktion nicht.

Vergleichszahlen 2014: 4 Personen

Vergleichszahlen 2013: 9 Personen

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren