Kommentar

Baustellen in München: Für Besucher geschlossen

AZ-Chefredakteur Michael Schilling über das Leben auf einer Baustelle.
| Michael Schilling
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
16  Kommentare Artikel empfehlen

Nein, heuer empfange ich keine auswärtigen Besucher (obwohl man als Münchner ja eine beliebte Anlaufstelle für Freunde und Familie aus der ganzen Republik ist).

Sollte ich Gästen den Hauptbahnhof zeigen? Das Sendlinger Tor? Oder vielleicht den Marienhof? Besser nicht. Tut Augen (und Ohren!) der Menschen weh - und sie liefen Gefahr, vor einen Kieslaster zu geraten.

Lesen Sie auch

Besuch vielleicht ab 2026 wieder

Parken könnten sie in meinem Viertel auch nicht: Da werden Fernwärme verlegt und ein neuer Riesensupermarkt gebaut.

Schlafen müssten sie bei geschlossenem Fenster: Ein Nachbarhaus wird renoviert und gegenüber ein früherer Möbelmarkt abgerissen. Dort entsteht ein Neubaukomplex. Besuch? Vielleicht 2026 wieder.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 16  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
16 Kommentare
Artikel kommentieren