Bäder im Sommer: Nicht zu streng sein

Der Lokalchef über die Bade-Strategie der Stadtwerke.
| Felix Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Lokalchef über
die Bade-Strategie der Stadtwerke
dpa Der Lokalchef über die Bade-Strategie der Stadtwerke

Viren mögen es nicht, wenn es heiß ist. So witzelte man vor Monaten bei den Stadtwerken – und lehnte Corona-bedingte Sauna-Schließungen ab. Wochen später war alles dicht.

Ja, auch die Stadtwerke haben die Dinge heuer mal so und mal so eingeschätzt. Und doch sollte man ein wenig gnädig sein, wenn jetzt Bäder wieder öffnen. Denn dass man nun vorsichtig vorgeht und Überfüllungen vermeiden will, dürfte auch im Sinne der meisten Badegäste sein.

Dicht an dicht auf einer Liegewiese, lange Schlangen am Sprungturm: Bei der Vorstellung dürfte es auch viele schaudern, die sich freuen, wieder ein paar Bahnen ziehen zu können. Und: auf ein bisserl Sommergefühl.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren