AZ-Meinung: Ab aufs Dach - zu viel versandet

AZ-Vize-Lokalchefin Sophie Anfang über öffentlich zugängliche Dächer.
| Sophie Anfang
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
AZ-Vize-Lokalchefin Sophie Anfang über öffentlich zugängliche Dächer.
Peter Kneffel/dpa AZ-Vize-Lokalchefin Sophie Anfang über öffentlich zugängliche Dächer.

AZ-Vize-Lokalchefin Sophie Anfang über öffentlich zugängliche Dächer.

Neu ist nicht, was die Bayernpartei vorschlägt. Und genau das zeigt, wo es in München oft hakt: Gute Ideen versanden hier einfach viel zu oft. Ein Referat druckt eine Hochglanzbroschüre, es gibt einen Termin mit hübschem Fotomotiv – und dann? Nichts.

Gute Ideen verlaufen im Sand

Dabei wäre es wunderbar, wenn die Münchner ihre Stadt öfter von oben ansehen könnten. Und zwar, ohne sich einen teuren Kaffee kaufen zu müssen. Denn

Gastronomen lassen sich die Aussicht von ihren Terrassen natürlich auch bezahlen. Umso wichtiger wäre es, dass die Stadt die Dächer, bei denen es möglich ist, bald zugänglich macht.

Lesen Sie hier: Bayernpartei will München aufs Dach steigen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren