Ausstellung in München: Rocklegenden im Olympiaturm

Die britische Band Deep Purple zählt zu den Legenden der Rockmusik. Im Olympiaturm gibt es aktuell eine Ausstellung im Rockmuseum über die Kultband.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Herbert Hauke vom Rockmuseum präsentiert stolz ein Exponat des original Liedblattes des Songs "Smoke on the water" von Ian Gillan.
Petra Schramek 3 Herbert Hauke vom Rockmuseum präsentiert stolz ein Exponat des original Liedblattes des Songs "Smoke on the water" von Ian Gillan.
Didi Zill hat Deep Purple fotografiert.
Petra Schramek 3 Didi Zill hat Deep Purple fotografiert.
Die Ausstellung ist bis zum 30. August zu sehen.
Petra Schramek 3 Die Ausstellung ist bis zum 30. August zu sehen.

München - Sie ist eine Legende und immer noch auf der Bühne unterwegs: die britische Band Deep Purple. Nach den Olympischen Spielen 1973 eröffneten sie das Konzertleben in der Olympiahalle – und ganz nah an ihnen war der Fotograf Didi Zill dabei.

Im Rockmuseum im Olympiaturm (im großen Foto Museums-Macher Arno Frank Eser) kann man seine Fotografien seit Freitag ansehen und sich beim Betrachten ganz nah am wilden Rockgeschehen fühlen.


Die Ausstellung ist bis zum 30. August zu sehen, wer den Eintritt für die Fahrt nach oben in den Turm bezahlt, kommt gratis ins Museum.

Lesen Sie auch: Jack Savoretti in der Muffathalle - Rein in die Komfortzone

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren