Kommentar

Aus für Gratis-Konto der Stadtsparkasse: Erlöse? Es gibt sie!

AZ-Vize-Chefredakteur Thomas Müller über das Gratis-Konto und die Kommunikation der Stadtsparkasse München.
| Thomas Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
13  Kommentare Artikel empfehlen

Aus is also mit dem Null-Euro-Konto - jetzt auch bei der Stadtsparkasse. Ein weiteres Indiz dafür, dass die Gratis-Zeiten bei Banken und Sparkassen bald ganz der Vergangenheit angehören werden. 

Die Kostenstellschrauben? Ausgereizt. Ergiebige Erlösmodelle? In Zeiten desaströser Staatsfinanzen angesichts ungeahnter Steuerausfälle und der daher noch ewig andauernden Null-Zins-Phase? Nicht in Sicht.

Lesen Sie auch

Also - nicht dass es überhaupt dazu kommt, ist problematisch, sondern das Wie: Wie es kommuniziert worden ist - sicherheitshalber einfach mal gar nicht. Nicht den Bestandskunden gegenüber. Und auch nicht gegenüber Neukunden, die das Angebot des immer noch beworbenen Gratis-Kontos annehmen wollen.

Es wäre so einfach: Nur Offenheit sorgt für Vertrauen und Kundenbindung. Und nebenher auch für Kunden, die Geld für Anlageprodukte, Immobilienfinanzierungen oder Versicherungen bereit sind zu zahlen.

Ein Erlösmodell, das tatsächlich noch funktioniert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 13  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
13 Kommentare
Artikel kommentieren