Auf der Museumsinsel: Frau findet Minengeschoss

Einen eher ungewöhnlichen Fund hat eine Passantin am Freitag an der Isar gemacht: Die Frau entdeckte ein Minengeschoss. Die Polizei rückte an, zahlreiche Schaulustige bekamen den Einsatz mit.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Direkt an der Museumsinsel hat eine Passantin ein Sprengmittel gefunden.
Sigi Müller Direkt an der Museumsinsel hat eine Passantin ein Sprengmittel gefunden.

München - Direkt an der Museumsinsel hat am Freitag eine Frau ein Minengeschoss mit Aufschlagzünder entdeckt. Die Polizei rückte an, um den Sprengkörper zu untersuchen.

Gegen halb fünf Uhr am Nachmittag hatte die Passantin auf Höhe der Eduard-Schmid-Straße den Gegenstand gefunden. Der Einsatzzentrale beschrieb sie den metallenen Gegesnnstand als Granate. Sofort machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg, bei schönstem Wetter waren zahlreiche Münchner an der Isar - und damit in potentieller Gefahr.

Sprengmittel an der Isar entsorgt

Ein spezieller Entsorgungsdienst kümmerte sich mit einem explosionssicheren Behälter.um den fachgerechten Abtransport des Minengeschosses. Gefahr bestand keine.

In diesem Zusammenhang bittet die Münchner Polizei beim Auffinden von augenscheinlichenSchusswaffen sowie Munition oder anderen Sprengmitteln umgehend den Notruf zu verständigen. Auf keinen Fall sollten Personen die Gegenstände berühren oder anfassen, da es hier zu schweren Verletzungen kommen könnte.

Lesen Sie hier: Kippa-Träger geschlagen - Erneut antisemitischer Übergriff in München

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren