Auf der Fahrt nach München: Ex-Häftling landet nach einem Tag in Freiheit wieder auf Polizeiwache

Ein 35-Jähriger ist am Mittwoch ohne gültige Fahrkarte im Meridian nach München erwischt worden. Kurz zuvor war er aus der JVA Bernau entlassen worden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare Empfehlungen
Am Ostbahnhof wurde ein aggressiver Mann geschnappt, der Bahnmitarbeiter beleidigt hatte. Der 35-Jährige war erst wenige Stunden zuvor aus der JVA Bernau entlassen worden. (Archivbild)
Am Ostbahnhof wurde ein aggressiver Mann geschnappt, der Bahnmitarbeiter beleidigt hatte. Der 35-Jährige war erst wenige Stunden zuvor aus der JVA Bernau entlassen worden. (Archivbild) © Bundespolizei

München - Das ging schnell: Nur wenige Stunden nach seiner Entlassung aus der JVA Bernau ist ein 35-Jähriger auf dem Weg nach München erneut mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Der Mann war am Mittwochvormittag im Meridian von Prien am Chiemsee kommend ohne gültige Fahrkarte von Kontrolleuren erwischt worden. Wie die Bundespolizei mitteilt, beleidigte er daraufhin die Zugbegleiter, die Verstärkung alarmierten. Am Ostbahnhof konnte der 35-Jährige um 10.30 Uhr von einer Streife angetroffen werden.

Lesen Sie auch

Kontrolleure beleidigt: Von der JVA direkt zur Polizeiwache

Zur Bearbeitung des Vorfalls mussten sich alle Beteiligten zur Polizeiwache begeben. Laut Polizei wirkte der Ex-Häftling, der aufgrund von Körperverletzung in der JVA Bernau eingesessen hatte, alkoholisiert und zeigte sich auch den Beamten gegenüber unkooperativ. Gegen ihn wird Strafanzeige wegen Beleidigung und Erschleichen von Leistungen gestellt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 6  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
6 Kommentare
Artikel kommentieren