Auch am Freitag wieder 3G-Kontrollen der MVG

Die allermeisten Münchner halten sich an die Regeln, es gibt nur wenige Beanstandungen.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Auch am Freitag gibt es wieder 3G-Kontrollen am Stachus.
Auch am Freitag gibt es wieder 3G-Kontrollen am Stachus. © Daniel von Loeper

München - Auch am Freitag sind am Vormittag wieder die Kontrolleure von MVG und Polizei auf der Stammstrecke aktiv. Es ist der dritte Tag, an dem die Schwerpunktaktion durchgeführt wird. Es geht dabei um die Einhaltung der seit Mittwoch geltenden 3G-Regeln im Öffentlichen Nahverkehr.

Bei Verstoß droht ein Bußgeld

Am Donnerstag standen die Kontrolleure ab zirka 9 Uhr erneut am Stachus im Zwischengeschoss am Abgang zur U4 und U5. Alle, die zur U-Bahn wollten oder aus der U-Bahn kamen, mussten eine Impfbescheinigung oder einen negativen Coronatest vorzeigen. Bei Verstößen drohen 55 Euro Bußgeld.

Lesen Sie auch

Bereits am Mittwoch fand am Stachus eine zweistündige Schwerpunktkontrolle statt. Dabei wurden nach Polizeiangaben 1.200 Fahrgäste kontrolliert. Lediglich 26 Personen waren ohne entsprechende Zertifikate unterwegs. In nur einem Fall gab es eine Anzeige. Die Kontrollen werden in den kommenden Tagen fortgesetzt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren