Andreas Franken: Neuer Münchner Polizeisprecher vorgestellt

Das Polizeipräsidium München hat einen neuen Pressesprecher: Andreas Franken wurde am Montag offiziell vorgestellt.
| dpa, az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München - Sein Vorgänger da Gloria Martins war zu bundesweiter Berühmtheit gekommen, weil er für seine besonnene Pressearbeit beim Amoklauf im Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) im Juli 2016 gefeiert wurde. Er und sein Team wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Sonderpreis 2016 des Bundesverbandes deutscher Pressesprecher.

Da Gloria Martins hatte zwischenzeitlich sogar eine Fanseite bei Facebook. Und schon gut ein halbes Jahr vorher, Silvester 2015/16, managte er einen Terroralarm am Münchner Hauptbahnhof. Da war er wenige Monate im Amt. Im August dieses Jahres wechselte er für die Corona-Kommunikation ins bayerische Gesundheitsministerium.

Andreas Franken folgt auf da Gloria Martins

Nun übernimmt Andreas Franken das Amt. Der 44-jähriger Polizeirat stammt aus Düsseldorf und wuchs im Raum Passau auf. 1995 begann seine Polizeikarriere, zuletzt leitete der zweifache Familienvater als
Dienststellenleiter die Verkehrspolizeiinspektion Verkehrsanzeigen. Zugleich war er bereits als Leiter der Kommunikationsbeamten bei größeren Einsatzlagen im Bereich des Polizeipräsidiums München tätig.

Polizeipräsident Hubertus Andrä: "Herr Franken war mein Wunschkandidat und ich freue mich, dass er sich bereit erklärt hat, diese Aufgabe zu übernehmen."

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren