Am Münchner Flughafen: Polizei nimmt bundesweit gesuchten Mann fest

Ein 58-Jähriger wurde am Münchner Flughafen festgenommen. Er war bundesweit gesucht worden, weil er seine Haftstrafe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis nicht angetreten hatte.
| AZ/csc
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Im Schnitt mehrmals täglich nimmt die Bundespolizei am Münchner Flughafen mit Haftbefehl gesuchte Personen fest. Die Meisten haben die Wahl zwischen Geldstrafe und Haft. Manche aber haben diese Wahl nicht und müssen die Weiterreise ins Gefängnis antreten.
Bundespolizei Im Schnitt mehrmals täglich nimmt die Bundespolizei am Münchner Flughafen mit Haftbefehl gesuchte Personen fest. Die Meisten haben die Wahl zwischen Geldstrafe und Haft. Manche aber haben diese Wahl nicht und müssen die Weiterreise ins Gefängnis antreten.

München – Ein 58-Jähriger wurde am Montagmorgen (18. Juni) am Flughafen festgenommen, als er gerade auf dem Weg in seine Wahlheimat Texas, USA, war. Der Deutsche war Anfang 2016 vom Landgericht Stuttgart wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu sieben Monaten Haft verurteilt worden. Weil er in Revision gegangen war, wurde das Urteil allerdings erst im August 2017 rechtskräftig.

In der Zwischenzeit verließ der Mann Deutschland, weshalb ihn die Ladung zum Haftantritt nicht erreichte. Daraufhin wurde er bundesweit von der Polizei gesucht.

Bei der Ausreise am Montag wurden die Bundespolizisten bei einer Kontrolle am Flughafen schließlich auf die Fahndungsnotiz aufmerksam. Sie nahmen den 58-Jährigen fest und brachten ihn in die JVA Stadelheim.

Lesen Sie hier: Mit Schneeballsystem - Betrüger linkt Makler

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren