Am Linienbus: 41-Jährige fährt Kind (5) an

Nach dem er in Großhadern aus dem Bus ausgestiegen ist, wollte ein fünfjähriger Bub über die Straße laufen. Eine Autofahrerin erfasste das Kind. Sie war zu schnell unterwegs.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mit seiner älteren Schwester wollte ein keiner Junge die Straße überqueren. Dabei wurde er von einem Auto erfasst.
dpa Mit seiner älteren Schwester wollte ein keiner Junge die Straße überqueren. Dabei wurde er von einem Auto erfasst.

Nach dem er in Großhadern aus dem Bus ausgestiegen war, wollte ein fünfjähriger Bub über die Straße laufen. Eine Autofahrerin erfasste das Kind. Sie war zu schnell unterwegs.

Großhadern - Unterschenkelfraktur, Kopfplatzwunde und multiple Prellungen sind das Ergebnis eines Unfalls auf der Sauerbruchstraße bei dem ein fünfjähriger Junge schwer verletzt worden ist.

Hand in Hand wollten zwei Geschwister (15, 5) am Dienstagnachmittag in Hadern (München) hinter einem Linienbus die Sauerbruchstraße überqueren. Das große Mädchen achtete dabei offenbar nicht auf den Verkehr. Eine Hausfrau (41) wiederum, missachtete das Langsamfahrgebot bei Bussen mit eingeschalteter Warnblinke. D

er Wagen der Hausfrau erfasste den Fünfjährigen am linken Fuß. Er wurde zu Boden geschleudert und brach sich den Unterschenkel. Außerdem erlitt der Kleine eine Platzwunde und multiple Prellungen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren