Aktenzeichen XY: Münchner Polizei mit zwei Fällen aus der Region

Am Mittwoch präsentiert die Polizei zwei Fälle aus München und dem Umland bei Aktenzeichen XY im ZDF. Um was es geht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rudi Cerne bei Aktenzeichen XY: Am Mittwoch präsentiert er zwei Fälle aus München und dem Umland.
dpa Rudi Cerne bei Aktenzeichen XY: Am Mittwoch präsentiert er zwei Fälle aus München und dem Umland.

München - Der Todespfleger aus Ottobrunn ist am Mittwoch (20:15 Uhr) Theme der Sendung "Aktenzeichen XY" im ZDF. Die Münchner Polizei erhofft sich weitere Hinweise zu dem 36-jährigen Polen, der verdächtigt wird, mehrere Pflegebedürftige umgebracht zu haben.

Weil es mehrere ungeklärte Todesfälle gibt, wird die Öffentlichkeitsfahndung in der Fernsehsendung betrieben (Lesen Sie hier mehr dazu).

Wer ist der Tote aus dem Ebersberger Forst?

Ebenfalls in der Sendung wird ein zweiter Fall aus dem Münchner Umland sein. In einem Waldstück im Landkreis Ebersberg fand ein Pilzsammler die sterblichen Überreste eines Mannes. Jetzt haben Experten das Aussehen des Mannes, der zwischen 70 und 75 und 1,73m groß war, rekonstruiert.

Gezeigt werden seine Kleidung und Gegenstände des Toten. Die Ermittler erhoffen sich Hinweise auf die Identität des Unbekannten.

Hier gibt's mehr News aus München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren