ADAC offline: Pannenhilfe wegen IT-Störung kaum erreichbar

Wer derzeit auf einen "Gelben Engel" wartet, muss viel Geduld mitbringen: Eine IT-Störung zwingt den ADAC seit Stunden in die Knie. Unter anderem ist die Koordination der Pannenhelfer ausgefallen und die Website offline.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
IT-Panne beim ADAC: Die Gelben Engel konnten stundenlang nur in absoluten Notfällen ausrücken.
dpa IT-Panne beim ADAC: Die Gelben Engel konnten stundenlang nur in absoluten Notfällen ausrücken.

Wer am Donnerstag auf einen "Gelben Engel" wartete, musste viel Geduld mitbringen: Eine IT-Störung zwang den ADAC stundenlang in die Knie. Unter anderem war die Koordination der Pannenhelfer ausgefallen und die Website offline.

München – Wie der größte deutsche Automobilclub am Donnerstagmittag mitteilte, waren "seit heute um 8.50 Uhr die IT-Systeme zur Steuerung der Pannenhilfe von einer großflächigen Störung betroffen". Dies hatte unter anderem Verzögerungen bei Pannenhilfe-Einsätzen zur Folge. Die Einsätze mussten daher mit Zettel und Stift koordiniert werden. In der Folge konnte Hilfestellung nur in Notfällen geleistet werden.

Ursache ist immer noch unklar

Erst nach mehr als zehn Stunden konnte das Problem nach Angaben eines ADAC-Sprechers behoben werden. Die Probleme bei den IT-Systemen waren so gravierend, dass auch die Website des ADAC nicht mehr erreichbar war. Woran dies lag ist offenbar noch immer nicht geklärt: "Das war relativ massiv. Die Ursachenforschung läuft", so der ADAC-Sprecher.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren