9-Jähriger angefahren: Schwere Gehirnerschütterung

Ein neunjähriger Schüler läuft am Donnerstag ohne zu Schauen auf die Straße: Er wird von einem Pkw angefahren und zieht sich eine schwere Gehirnerschütterung zu.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein weiterer Schüler erlitt am Donnerstag in München eine schwere Gehirnerschütterung, weil er von einem Auto erfasst wurde. (Archivbild)
dpa Ein weiterer Schüler erlitt am Donnerstag in München eine schwere Gehirnerschütterung, weil er von einem Auto erfasst wurde. (Archivbild)

Ein neunjähriger Schüler läuft am Donnerstag ohne zu Schauen auf die Straße: Er wird von einem Pkw angefahren und zieht sich eine schwere Gehirnerschütterung zu.

Feldmoching - Am Donnerstag gegen Mittag lief aus derzeit noch nicht bekannten Gründen ein neunjähriger Schüler vom Gehweg der Lerchenstraße auf die Fahrbahn, um diese zu überqueren. Dabei achtete er laut Polizei nicht auf heranfahrende Autos.

Obwohl die 73-jährige Fahrerin eines Mercedes sofort bremste, als sie den Jungen sah, stieß ihr Fahrzeug mit dem linken vorderen Stoßfänger gegen das Kind.

Der Junge stürzte zu Boden und schlug mit dem Kopf auf. Dadurch erlitt der Schüler eine schwere Gehirnerschütterung, Prellungen und diverse Schürfwunden. Zur stationären Behandlung wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren