40-Tonner schlittert über die Autobahn

Auf der Überleitung von der A8 auf die A99 kam ein Lkw von der Fahrbahn ab. Der Fahrer konnte den Sattelzug nicht mehr unter Kontolle bringen. Der 40-Tonner kippte um und schlitterte über alle Fahrspuren.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Auf der Überleitung von der A8 auf die A99 kam ein Lkw von der Fahrbahn ab. Der Fahrer konnte den Sattelzug nicht mehr unter Kontolle bringen. Der 40-Tonner kippte um und schlitterte über alle Fahrspuren.

München - Der Sattelzug war mit medizinischen Produkten beladen. Er war am frühen Morgen auf der Überleitung vin der A8 auf die A99 nach links von der Fahrbahn abgekommen.

Beim Versuch, das Gespann durch gegenlenken unter Kontrolle zu bringen, schleuderte der 40-Tonner nach 50 Metern dann quer über alle Fahrspuren nach rechts, drehte sich um 180 Grad, durchbrach einen Wildschutzzaun und stürzte am Waldrand um. Fahrer und Beifahrer wurden verletzt und kamen ins Krankenhaus.

Lesen Sie hier: Fall Aline K.: Ein Schulfreund gab den Hinweis

Von den Feuerwehren Hofolding und Brunnthal mußte zur Überprüfung der Ladung der Heckbereich mit Kettensägen freigeschnitten werden. Anschließend wurde der in den Tanks verbliebene Kraftstoff abgepumpt.

Die Bergungsarbeiten, die durch das THW München Land unterstützt wurden, dauerten bis gegen 8 Uhr. Durch die Sperre der Überleitung kam es im Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren