33-jähriger Schwarzfahrer am Flughafen verhaftet

Am Donnerstag ging Bundespolizisten am Flughafen ein mit Haftbefehl gesuchter 33-Jähriger ins Netz.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Nachdem der 33-Jährige 400 Euro bezahlt hatte, konnte er doch noch in den Urlaub fliegen.
Bundespolizei Nachdem der 33-Jährige 400 Euro bezahlt hatte, konnte er doch noch in den Urlaub fliegen.

Am Donnerstag ging Bundespolizisten am Flughafen ein mit Haftbefehl gesuchter 33-Jähriger ins Netz.

München - Den Urlaubsbeginn stellt man sich normalerweise anders vor. Der Gesuchte lief den Beamten am Vormittag im neuen Satelliten-Gebäude in die Arme, als er die Ausreisekontrolle für seinen Flug nach Sarajewo durchlaufen musste.

Sommerurlaub, Abflug in die schönste Zeit des Jahres, da kann einem doch nichts mehr die Laune verderben. Fast nichts mehr. Außer vielleicht ein offener Haftbefehl, der die Urlaubskasse um 400 Euro schmälert.

Lesen Sie hier: Nach Amoklauf: taz-Redakteur schießt gegen Münchner Polizei

Bundespolizisten zogen den Mann im Satelliten bei der Ausreisekontrolle des Vormittagsfluges nach Sarajewo aus dem Verkehr und nahmen ihm 400 Euro ab.

Das Bonner Amtsgericht hatte gegen gebürtigen Münchner vor fast genau drei Jahren einen Strafbefehl über 20 Tagessätze zu 20 Euro wegen Erschleichens von Leistungen in zwei Fällen erlassen. Da der Schwarzfahrer offensichtlich keine Reaktion auf diesen Strafbefehl gezeigt hatte, schrieb ihn die Bonner Staatsanwaltschaft ein Jahr später mit Vollstreckungshaftbefehl zur Festnahme aus. Diesen Haftbefehl haben Bundespolizisten am Münchner Airport gestern vollstreckt.

Nachdem der Festgenommene seine Urlaubskasse geplündert und die offene Geldstrafe in Höhe von 400 Euro beglichen hatte, durfte er die Wache der Bundespolizei auch schnell wieder verlassen und konnte sogar seinen Flug noch erreichen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren