3,0 Promille: Besoffener Randalierer zerdeppert S-Bahn-Scheibe

Für die Pendler in der S4 war der Vorfall richtig ärgerlich. Nachdem ein besoffener Randalierer eine Trennscheibe in der S-Bahn zerschlug, mussten die Fahrgäste im Ostbahnhof in eine andere Bahn umsteigen  
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Am Dienstag zerdepperte ein besoffener eine Trennscheibe in der S-Bahn.
Bundespolizei Am Dienstag zerdepperte ein besoffener eine Trennscheibe in der S-Bahn.

Für die Pendler in der S4 war der Vorfall richtig ärgerlich. Nachdem ein besoffener Randalierer eine Trennscheibe in der S-Bahn zerschlug, mussten die Fahrgäste im Ostbahnhof in eine andere Bahn umsteigen

München - Am Dienstagabend rief die Deutsche Bahn die Bundespolizei zu einer randalierenden Person am Ostbahnhof. Zwei Streifen des dortigen Bundespolizeireviers konnten wenig später einen 35-jährigen Giesinger in einer S4 feststellen, der ersten Ermittlungen nach, die Trennscheibe in der S-Bahn zerschlagen hat.

Lesen Sie hier: Entgleiste Tram - Trambahnfahrer leicht verletzt

Zum Glück wurde dabei kein Reisender verletzt. Die Beamten nahmen den Mann mit zur Wache. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 3 Promille.

Die S-Bahn musste aufgrund der Verletzungsgefahr aus dem Betrieb genommen werden. Reisende und Pendler mussten die fast vollbesetzte S-Bahn Richtung Ebersberg verlassen und in eine Ersatz-Bahn umsteigen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren