1967 in München gezeugt: Gesucht! Wer ist das Kind dieses Rockstars?

In den 60er Jahren ist die Münchnerin Gisela mit dem späteren Rockstar von Uriah Heep zusammen. Doch nach seinem Tod verliert sich ihre Spur – und die eines Kindes.
| Linda Jessen
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Thains und seine Band auf der Bühne des PN-Clubs.
Ulrich Handl (6), privat 7 Thains und seine Band auf der Bühne des PN-Clubs.
Die Zeitschrift "Melody Maker" berichtet 1975 über Thains Tod mit 27 Jahren.
ho 7 Die Zeitschrift "Melody Maker" berichtet 1975 über Thains Tod mit 27 Jahren.
Der Eingang des PN-Clubs an der Leopoldstraße.
Ulrich Handl (6), privat 7 Der Eingang des PN-Clubs an der Leopoldstraße.
Der Eingang des PN-Clubs an der Leopoldstraße.
Ulrich Handl (6), privat 7 Der Eingang des PN-Clubs an der Leopoldstraße.
Thain mit 18 Jahren in München.
Ulrich Handl (6), privat 7 Thain mit 18 Jahren in München.
Thains und seine Band.
ho 7 Thains und seine Band.
Thain (l.) mit seiner Band "Me and the others".
Ulrich Handl (6), privat 7 Thain (l.) mit seiner Band "Me and the others".

München - Eine schlanke junge Frau war sie, helles Haar und immer gut gelaunt und am Lachen. So erinnern sich Weggefährten an Gisela, jene mysteriöse Münchnerin, die mit Gary Thain, dem Rockstar von Uriah Heep, in den 60ern ein Kind bekommen hat. Jetzt suchen eine Filmemacherin und Thains Verwandschaft nach der verschollenen Mama – und dem Münchner Spross des Weltstars.

Gary Thain ist bereits 1975 an einer Überdosis verstorben, wie so viele seiner Kollegen im Alter von 27 Jahren. Doch er hinterließ zahlreichen Nachwuchs – unter anderem in seiner Heimat Neuseeland. Und diese Verwandschaft sucht mithilfe einer Journalistin nun nach der Verwandschaft.


Die Zeitschrift "Melody Maker" berichtet 1975 über Thains Tod mit 27 Jahren.

Und eine solche muss es auch in München geben, erzählt ein ehemaliger Bandkollege von Gary Thain, Dave Chapman. Er spielte mit Thain noch vor dessen großem Durchbruch – in der Band "Me and the others". Mit dieser standen sie im Dezember 1966 für etwa einen Monat auf der Bühne des legendären PN-Clubs an der Leopoldstraße. Damals hatte Gary ein Auge auf die schöne Gisela geworfen, das Münchner Mädel, das mit der Band und ihrer Freundin Margit durch die Schwabinger Nächte zog.

Gary bleibt bei seiner Gisela

Die zwei, Gisela und Gary, müssen wohl recht verliebt gewesen sein. Denn Gisela besuchte Gary auch, als der mit seiner Band im Januar 1967 auf einer amerikanischen Armeebasis in Stuttgart spielte. Gary wiederum blieb bei seiner Gisela in München, als seine Bandkollegen schon wieder nach Neuseeland zurückgeflogen waren.

Dass diese Liebe durchaus ein handfestes Ergebnis hatte, ist durch einen Brief belegt, den Gary Thain seinem Bandkollegen Dave Chapman geschickt hat. Darin schrieb er: "Gisela ist schwanger!" Die letzte Information ist das, wie es mit dem Paar und dem Kind weiterging, weiß Chapman nicht. Seine Erinnerung ist nun der Ausgangspunkt für die Suche.


Thains und seine Band auf der Bühne des PN-Clubs.

Ausgegraben wurden diese alten Geschichten jetzt im Zuge einer Filmproduktion, die sich dem Leben von Gary Thain widmet. Denn der wurde noch zu einem Großen der Rockgeschichte: Mit der Band Uriah Heep schrieb er später den Superhit "Lady in Black", der wochenlang die Hitlisten anführte.

An all jene, die Gary damals kennen gelernt haben, kann Dave Chapman sich heute nicht mehr erinnern. Im PN jedenfalls stand damals eine Nicky Ragsdale hinter der Theke, schreibt er, die habe in der Denninger Straße gewohnt. Und noch eine junge Frau war da, ihr Name klang, so erinnert er sich, wie "Oresta".

Dass keiner mehr weiß, wer diese Gisela war, das kann man sich in der wilden und bestens vernetzten Schwabinger Szene von damals eigenlich gar nicht vorstellen.


Wer also einen Hinweis geben kann, eine Idee oder Fotos hat, oder vielleicht Gisela selbst, kann sich gerne per Email an Anke Richter wenden, die die Recherchen zum Film betreibt: richter@weltreporter.net.

Lesen Sie auch: Illegaler Abriss in Giesing - Wiederaufbau? Ein Pub in London könnte als Beispiel dienen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren