14-Jähriger knallt auf Wasserski-Schanze

Plötzlich löste sich das Board unter seinen Füßen: Bei einem Unfall auf einer Wasserski-Anlage verletzt sich ein Jugendlicher aus Dachau.  
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
In München verletzte sich ein 14-Jähriger bei einem Unfall mit dem Wakeboard schwer. (Symbolbild)
Rauchensteiner In München verletzte sich ein 14-Jähriger bei einem Unfall mit dem Wakeboard schwer. (Symbolbild)

 

Plötzlich löste sich das Board unter seinen Füßen: Bei einem Unfall auf einer Wasserski-Anlage verletzt sich ein Jugendlicher aus Dachau.

München - Gegen 16.15 Uhr am Sonntag passierte der Unfall: Auf einer Wasserskianlage im östlichen Münchner Landkreis fuhr ein 14-Jähriger aus Dachau mit seinem Wakeboard über das Wasser. Kurz vor einer Wasserskischanze löste sich plötzlich das Board unter seinen Füßen. Der Junge schlug auf der Schanze auf, blieb bewusstlos liegen und rutschte ins Wasser.

Ein nachfahrender Wassersportler reagierte sofort und zog den Jugendlichen aus dem Gewässer. Trotz ordnungsgemäßer Schutzkleidung erlitt der 14-Jährige ein leichtes Schädelhirntrauma. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren