Rundgang durch Rosario: Auf den Spuren von Lionel Messi

Rosario ist die Heimat des unschlagbaren Trios Lionel Messi, Ángel Di María und Ángel Correa. Höchste Zeit die Geheimnisse einer symbolträchtigen Stadt der argentinischen Kultur zu erkunden.
| (kms/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
In Rosario ist Lionel Messi allgegenwärtig.
In Rosario ist Lionel Messi allgegenwärtig. © Visit Argentina

Lionel Messi (35) hat sich bei der Fußball-WM in Katar mit Argentinien zum Weltmeister gekrönt. Spätestens mit diesem lang ersehnten Triumph hat sich die Nummer 10 ein Denkmal gesetzt. Es wäre nicht das erste, macht man einen Rundgang durch seine Heimatstadt Rosario in der Provinz Santa Fe.

Wo könnte man besser starten als beim Haus seiner Kindheit in der Calle Lavalleja 400, mitten im Eisenbahnviertel La Bajada im Süden der Stadt? Sechs Häuserblocks weiter können Besucherinnen und Besucher an der Schule Las Heras vorbeigehen, in der Messi die Schulbank drückte. Highlight ist dort sicherlich das Wandgemälde "Otra Galaxia" (Eine andere Galaxie).

Hier entdeckte Lionel Messi seine Leidenschaft

Auf dem Fußballfeld des Clubs El Campito lernte der kleine Lionel das Kicken. Sein Weg führte ihn weiter zum Club Abanderado Grandoli, der sich in der Straße Gregorio de Laferrere 4800 befindet - nur wenige Meter vom Fluss Paraná entfernt. Natürlich darf ein Ort auf der Messi-Tour nicht fehlen: sein Lieblingsverein Newell's Old Boys! Wer mag, kann durch den Malvinas-Komplex in Zeballos 3100 spazieren und Fotos von den Fußballplätzen machen, auf denen Messi als kleiner Junge seine Gegner schwindelig dribbelte.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Das Sportmuseum von Santa Fe (Ayacucho 4800) ist eine der obligatorischen Stationen auf dem Rundgang: Hier werden Messis Leistungen und die anderer Persönlichkeiten der Provinz gewürdigt. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das imposante Wandgemälde zu Ehren des argentinischen Fußballstars (Av. de la Libertad 300), ein 70 Meter langes Kunstwerk an der Außenwand eines Hochhauses.

Rosario abseits der Sportlichkeit

Nicht nur in Rosario selbst würdigt den Fußball-Star mit vielen Wandmalereien und Museen. Die Stadt Funes, 16 Kilometer von Rosario entfernt, hat Messi bereits die Ehrenbürgerwürde verliehen. Abseits der sportgeschichtlichen Highlights gibt es auch kulturell viel zu entdecken. So ist Rosario neben Buenos Aires und Montevideo eine der Wiegen des Tango. Seit 1993 findet alljährlich im September das Internationale Poesiefestival Rosario statt. Außerdem ist Rosario die Stadt mit der höchsten Theaterdichte des Landes.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Artikel kommentieren
Ladesymbol Kommentare