Hochsaison für Musicals

Neue Produktionen und Klassiker sorgen auf den Bühnen in Hamburg, Berlin, Stuttgart, Bochum und Oberhausen für gute Laune.
| Sibylle von Kamptz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Sister Act" in Stuttgart.
dpa "Sister Act" in Stuttgart.

Wir stellen Städtereisen in Deutschland für Fans der leichten Unterhaltung vor.

Frauenpower mit „Sister Act“: Ab 9. Dezember führt Nachtclubsängerin Deloris im Stuttgarter Apollo Theater in „Sister Act“ ihren Nonnenchor zu ungeahnten Höhen. Zudem kämpft im Palladium Theater im Stück „Rebecca“ noch bis Anfang Januar ein Mädchen um seine Liebe, die von einem dunklen Geheimnis überschattet wird. Danach heißt es „Mamma Mia!“: Ab 16. Februar versucht Sophie auf einer griechischen Insel ihren Vater zu finden, begleitet von Abba-Hits. Eine Übernachtung mit Eintrittskarte ab 140 Euro pro Person im Doppelzimmer, www.stuttgart-tourist.de.

Weltpremiere von „Rocky“: Hamburg hat gleich drei Musical-Bühnen. Am 18. November feiert im Tui Operettenhaus das Stück „Rocky“ Weltpremiere, das Hollywood-Star Sylvester Stallone auf der Kinoleinwand berühmt machte. Bei der Umsetzung des finalen Kampfes von Rocky Balboa gegen Apollo Creed erwartet die Gäste ein spektakulärer Effekt: Der Boxring wird in den Zuschauerraum hineingefahren, die Besucher der ersten sechs Reihen wechseln auf die Bühne. Ebenfalls ein Genuss für Augen und Ohren: „Tarzan“ im Theater Neue Flora und „König der Löwen“ im Theater im Hafen. Eine Übernachtung mit Eintrittskarte ab 119 Euro pro Person im Doppelzimmer, www.hamburg-tourism.de.

Vampire in der Hauptstadt : Für viele Urlauber gehört in Berlin ein Musical-Besuch zum festen Programm: So bittet Graf Krolock im Stage Theater des Westens zum „Tanz der Vampire“ in sein düsteres Schloss. Außerdem zieht die Blue Man Group im Bluemax Theater am Potsdamer Platz die Zuschauer mit einem Mix aus Musik und Comedy in ihren Bann. Eine Ost-West-Liebesgeschichte, garniert mit den Hits von Udo Lindenberg, erleben Besucher des Stücks „Hinterm Horizont“ im Stage Theater am Potsdamer Platz. Zwei Übernachtungen mit Eintrittskarte ab 219 Euro pro Person im Doppelzimmer, www.visitberlin.de.

25 Jahre Rollschuh -Show : In Bochum laufen bereits die Vorbereitungen für das Jubiläum 25 Jahre „Starlight Express“, das es im Juni 2013 zu feiern gilt. Bisher haben mehr als 14 Millionen Besucher die „Weltmeisterschaft der Lokomotiven“ mit waghalsigen Rollschuh-Stunts verfolgt. Eine Übernachtung mit Eintrittskarte ab 116 Euro pro Person im Doppelzimmer, www.starlight-express.de.

Kurs auf New York : Im Metronom Theater in Oberhausen steht ab 8. Dezember „Ich war noch niemals in New York“ mit Hits von Udo Jürgens auf dem Spielplan. Schlager wie „Aber bitte mit Sahne“ umrahmen die Atlantikfahrt eines Luxusliners, auf dem einige Liebesgeschichten zu entwirren sind. Eine Übernachtung mit Abendessen und Eintrittskarte ab 148 Euro pro Person im Doppelzimmer, www. oberhausen-tourismus.de.

Kein Pardon : Im Capitol- Theater in Düsseldorf gibt es noch bis Ende Dezember „Kein Pardon“: Die Satire über den ganz normalen TVWahnsinn basiert auf dem Kinofilm von Hape Kerkeling. Eine Übernachtung mit Eintrittskarte ab 129 Euro pro Person im Doppelzimmer, www.kein-pardon.de.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren