Mehr Komfort: Badezimmer für wenig Geld neugestalten

Ein Badezimmer hat mit der Zeit ausgedient. Doch ist dann wirklich eine vollständige Sanierung nötig? Auch mit wenig Aufwand können Fliesen, Sanitäranlagen und Co. im neuen Glanz erstrahlen.
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schon eine neue Pflanze kann für mehr Komfort im Badezimmer sorgen.
Photographee.eu / Shutterstock.com Schon eine neue Pflanze kann für mehr Komfort im Badezimmer sorgen.

Fliesen aus den 80ern, olivgrüne Sanitärkeramik und ein abgenutzter Duschvorhang machen das Badezimmer zum ungemütlichsten Raum im Haus? Dann ist es Zeit für eine Renovierung - und die muss nicht zwingend ins Geld gehen! Mit einfachen Tipps und Tricks lässt sich das Bad auch mit wenig Budget modernisieren.

 

Hier das Buch "Schöne Bäder - es lebe das Detail" nach Hause bestellen

Mit neuer Dekoration beginnen

Normalerweise ist die Dekoration der letzte Schritt bei einer Renovierung. Wer seinem Badezimmer einen neuen Flair verpassen möchte, wird jedoch feststellen, dass zum Beispiel eine neue Pflanze Großes bewirken kann. So kann es schon ausreichen, Kleinigkeiten auszutauschen, wie etwa Handtücher, Zahnputzbecher oder Seifenspender. Zudem trägt Ordnung zum Wohlfühlen bei. In hübschen Körbchen lassen sich beispielsweise Make-up, Shampoo, Seife, Bürste und Co. verstauen.

Besonders im Trend liegen derzeit Elemente im Boho-Stil. Traumfänger, Makramees und Möbel in Holzoptik schaffen eine gemütliche Atmosphäre. Helle Handtücher mit Fransen und Badezimmermatten im Rautenmuster verleihen dem Zimmer das gewisse Etwas. An Pflanzen eignen sich zum Beispiel Aloe Vera, Orchideen, Einblatt oder Farne. Die fühlen sich auch ohne viel Sonnenlicht und bei hoher Luftfeuchtigkeit wohl.

Alte Fliesen in neuem Glanz

Wenn die Fliesen im Laufe der Jahre an Glanz verloren haben, lassen sich diese zum Beispiel mit Fliesenlack wieder aufpimpen. Dafür ist zwar etwas Geduld gefragt, Dreck, Baulärm und Co. bleiben einem aber im Vergleich zum Verputzen und neu Verfliesen größtenteils erspart. Für ein perfektes Ergebnis müssen die alten Fliesen etwas vorbehandelt und für gewisse Zeit trocken gehalten werden. Vor bzw, nach dem Lack muss man auch Grundierung und Versiegelung auftragen.

Wer sich eine ganz neue Wandfarbe wünscht, kann stattdessen Spezialfolie auf die alten Fliesen kleben. Die sind in den verschiedensten Nuancen erhältlich. Der Vorteil: Sie lassen sich leicht wieder ablösen.

Auch ein neuer Fußboden kann wahre Wunder in Sachen Optik bewirken. Über die alten Fliesen kann man problemlos einen neuen verlegen. Wie wäre es etwa mit Laminat oder Designboden? Beides schont den Geldbeutel und lässt sich beim Auszug wieder leicht entfernen.

Warmes Licht ist die halbe Miete

Kühles oder weißes Licht nimmt jedem Badezimmer das Feeling zum Wohlfühlen. Eine neue Beleuchtung muss her. Besonders in innenliegenden Bädern ohne Fenster eignet sich ein gelbes oder warmes Licht. Empfehlenswert ist zudem eine Beleuchtung, die sich dimmen lässt. Denn wer lässt sich am Morgen schon gern von einem hellen Lichtstrahl blenden?

Darüber hinaus kann das richtige Licht beim Rasieren oder Schminken hilfreich sein. Eine kleine LED-Leiste, die um den Spiegel angebracht ist, lässt dunkle Schatten verschwinden. Auch eine kleine Stehlampe eignet sich hervorragend bei kosmetischen Behandlungen - und macht das Badezimmer zudem stylischer.

Duschvorhang durch Duschwand ersetzen

Für mehr Komfort muss man nicht die gesamten Armaturen im Badezimmer austauschen. Schon ein neuer Duschkopf sorgt für mehr Wellness beim Duschen. Der abgenutzte Vorhang lässt sich durch eine moderne Duschwand ersetzen. Das Bad erscheint direkt sehr viel luxuriöser. Gleiches gilt etwa für Wasserhahn, Handtuchhalter und WC-Deckel.

Auch alte Möbel können problemlos ausgetauscht werden: weg mit dem abgenutzten Hocker, rein mit dem stylischen Pouf in Strickoptik. Auch ein neuer Spiegel sorgt für eine völlig andere Optik.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren