Das sind die Gewinner-Aktien der Corona-Krise

Viele Aktien sind in den letzten Wochen stark gefallen. Doch gerade jetzt sind auch gute Investitionen möglich. Was Experten empfehlen.
| Julia Sextl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Anlageberaterin Constanze Hintze.
privat Anlageberaterin Constanze Hintze.

Etliche deutsche Unternehmen, die trotz oder sogar wegen der Corona-Krise gut dastehen, sind der Öffentlichkeit eher weniger bekannt. Gerade deshalb aber könnten damit für Anleger auch höhere Chancen einhergehen. Welche Firmen einen genaueren Blick wert sind:

Gerresheimer

Den Produzenten von Verpackungen aus Spezialglas und Kunststoffen unter anderem für die Pharmaindustrie sollten sich Anleger anschauen, rät etwa die "FAZ". Denn die Herstellung von Spritzen, Ampullen und Injektionsflaschen unterliegt aufwendigen Prüfungen – Gerresheimer kann jedoch schnell liefern: Und die Nachfrage nach medizinischen Produkten steigt kräftig.

Compugroup

Weil Videosprechstunden mit Ärzten während der Corona-Krise enorm zunahmen, hat sich die Aktie des Herstellers von Gesundheitssoftware, der auch Europas größter Anbieter von Krankenhaus-Software ist, prächtig entwickelt. Analysten trauen der Aktie noch viel mehr zu. Allerdings könnte dann auch Geduld nötig sein: Der Digitalisierung des Gesundheitswesens wurde schon häufiger der Durchbruch vorausgesagt – am Ende dauerte es dann doch immer etwas.

Siltronic

Die AG ist einer der Marktführer im Halbleiterbereich, deren Aktienkurs sich zuletzt gut erholt hat. Die Überlegung dabei: Die vielen Rechenzentren, die jetzt weltweit gebraucht werden, benötigen auch vermehrt Speicherchips. Siltronic produziert Bestandteile dafür.

Cancom

Auch die Firma Cancom aus München stellt bereit, was die Wirtschaft derzeit dringend braucht: Software und Hardware, um sicher von zu Hause aus arbeiten zu können, sowie Cloud-Computing. Laut "FAZ" hat die Firma zudem gute Chancen auf ein neues Geschäftsfeld: Digitalisierung von Schulen und Behörden.

United Internet

Neben dem Vertrieb von Internetanschlüssen und Handyverträgen bietet United Internet auch sogenanntes "Webhosting": Damit kann man simpel und günstig einen Internetauftritt erstellen – was in der Krise gefragt ist, vor allem bei kleinen Ladenbesitzern.

Microsoft

"Auf nahezu jedem Computer der Welt befindet sich etwas von Microsoft", sagt Expertin Constanze Hintze. Die Krise habe gezeigt, dass wir in der Lage sind, digital zu arbeiten. Der Bedarf wird steigen.

Amazon

Amazon steht für zwei große Themen – für den Bereich des E-Commerce und für Cloud-Computing. Beides Bereiche, die während der Corona-Krise stark gewachsen sind.

Alphabet

Auch Alphabet, die in Kalifornien sitzende Muttergesellschaft von Google, ist äußerst erfolgreich. Denn: "Was machen wir, wenn wir uns in Quarantäne befinden? Wir bewegen uns in dieser ganzen Google-Welt", sagt Hintze.

Apple

Apple erfindet sich immer wieder neu – und erweitert sein eigenes Leistungsspektrum zunehmend mit Inhalten, wie beispielsweise Apple-Pay. Damit schafft Apple die Voraussetzungen, um von lukrativen Zukunftsmärkten wie dem globalen Zahlungsverkehr zu profitieren.

Nvidia

Das Unternehmen ist Marktführer im Bereich Visual Computing – also rund um Computergrafiken. "Und die braucht man auf vielfältigste Weise", sagt Hintze. "Im E-Sport-Bereich, aber auch im Gaming, also Computerspiele. Deren Anteil an der ökonomischen Wertschöpfung nimmt stetig zu." Auch in der Fortbildung und Telemedizin sind die Grafiksysteme gefragt.

Netflix

Der führende Streaming-Anbieter hat in der Krise so viele neue Abonnenten gemeldet wie schon lange nicht mehr. Wenn die Menschen zu Hause bleiben, schauen sie offensichtlich viele Filme und Serien.

Vertex Pharmaceuticals

Ein Unternehmen aus dem Biotechnologie-Sektor, das als führender Anbieter von Medikamenten für Mukoviszidose bekannt ist. Durch die Corona-Pandemie rücken solche Biotech- und Pharmawerte verstärkt in den Fokus der Investoren.

Pfizer

Das gilt auch für Pfizer, eines der größten Unternehmen in diesem Bereich. "Weltweit bekanntgeworden ist Pfizer mit Viagra", sagt Hintze. Beide Unternehmen, Vertex Pharmaceuticals und Pfizer, hätten die finanziellen Mittel, um in aufwendige Forschung zu investieren.

Facebook

"Da haben wir wieder das Thema Soziale Medien", sagt Hintze. "Wenn man durch die Ausgangsbeschränkungen allein zu Hause ist, möchte man mit der Welt verbunden sein" – wozu User die Onlineplattform im Internet nutzen. Auch Instagram gehört zum Facebook-Konzern.

NortonLifeLock

Ein amerikanisches Unternehmen, das Datensicherheitssysteme anbietet. "Der Schaden, der durch Datenklau und Cybercrime entsteht, ist immens, sodass ein zuverlässiger Schutz davor bei den großen Industrieunternehmen einen hohen Stellenwert hat", erklärt Hintze. In digitalen Zeiten ein großes Thema, das während der Corona-Krise auch Kriminelle verstärkt ausnutzen.

Zoom Video

"Das ist der derzeit führende Anbieter von Videokonferenzen, die ich momentan selbst ganz aktiv nutze: Ich berate verstärkt per Videochat, sodass wir auch in Corona-Zeiten mit unseren Kunden in Verbindung bleiben können. Es funktioniert", sagt Hintze.

Das sagt die Expertin

Eine Garantie auf Erfolg kann in diesen Krisenzeiten allerdings niemand geben. Die Münchner Finanzexpertin Constanze Hintze, Geschäftsführerin der Finanzberatung und Vermögensverwaltung Svea Kuschel und Kolleginnen, rät Anlegern deshalb eher zu den hier genannten Aktien von US-Unternehmen.

Anlageberaterin Constanze Hintze.
Anlageberaterin Constanze Hintze. © privat

Auch hier gilt: Diejenigen, die von der aktuellen Situation profitieren, sind vor allem die Unternehmen aus dem Digital- beziehungsweise Technologiebereich sowie aus dem Gesundheitssektor. "Das sind auch – neben den Erneuerbaren Energien – die großen Themen in unseren Portfolios", sagt Hintze.

Anleger sollten dabei immer überlegen, welche Unternehmen in diesen Segmenten marktführend, profitabel und trendsetzend sind und wo sich auch langfristig Anlagechancen eröffnen.

Lesen Sie auch: Corona-Lockerungen - Diese Regeln gelten jetzt in Restaurants

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren