Brückentage in Bayern 2022: So holen Sie am meisten raus

In Bayern lassen sich mit 26 Urlaubstagen 60 freie Tage gewinnen, wenn man sie schlau um die Feiertage legt – und das, obwohl wieder einige Feste aufs Wochenende fallen. AZ klärt auf, wie Sie Ihre Brückentage planen müssen.
| rom
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wer gut mit den Brückentagen plant, kann im Jahr 2022 richtig lange Urlaub machen.
Wer gut mit den Brückentagen plant, kann im Jahr 2022 richtig lange Urlaub machen. © imago images/Westend61

Wer 2022 seinen Urlaub in Bayern clever plant und Brückentage nutzt, kann diesen mehr als verdoppeln. Das hat das Portal Travelcircus ausgerechnet. Und das, obwohl so mancher Feiertag (Weihnachten, zum Beispiel!) auf ein Wochenende fällt.

Bayern liegt vorne, was die Urlaubsmöglichkeiten angeht: Mit 26 eingereichten Urlaubstagen lassen sich 60 Tage erzielen. Wie?

Die AZ zeigt die Brückentag-Planungen 2022 von Travelcircus:

Brückentage im Januar

Der 1. Januar ist in diesem Jahr: ein Samstag. Ärgerlich, weil damit kein zusätzlicher freier Tag herausspringt. Der Heilig-Drei-Königtag am 6. Januar fällt dagegen auf einen Donnerstag. Wer also vom 3. bis zum 5. Januar und am 7. Januar insgesamt vier Tage Urlaub einreicht, kann sich dank des Feiertags neun Tage lang vom Weihnachtsstress erholen.

Brückentage im Februar und März

Im Februar heißt es: durchhalten. Hier sind keine Brückentage zu holen. Auch im März schaut es mau aus, außer man lebt in Berlin: Dort gilt der Internationale Frauentag (8. März) als Feiertag. Dieser fällt im nächsten Jahr auf einen Dienstag. Mit dem Montag als Brückentag lässt sich das Wochenende verlängern. Oder mit vier Urlaubstagen insgesamt neun freie Tage gewinnen.

Brückentage im April

Endlich steht Ostern vor der Tür! Das Fest der Kreuzigung und Auferstehung Jesu fällt auf die Mitte des Monats. Karfreitag ist am 15. April. Wer vier Tage investiert, bekommt mit den Feiertagen und dem Wochenende zehn freie Tage dafür (19. bis 22. April müssten dafür freigenommen werden).

Alternativ: Aus acht Urlaubstagen lassen sich 16 freie Tage machen, wenn man von 9. bis 24. April Urlaub einreicht.

Brückentage im Mai

Der Tag der Arbeit fällt 2022 ungünstig auf einen Sonntag. Dafür wird am 26. Mai, ein Donnerstag, Christi Himmelfahrt, gefeiert. Den Brückentag am 27. Mai inklusive und man hat vier Tage frei.

Brückentage im Juni

Der Juni dürfte der Lieblingsmonat für Brückentag-Jäger in diesem Jahr werden: Sowohl Pfingsten als auch Fronleichnam stehen an. Pfingsten wird am 5. und 6. Juni gefeiert, Fronleichnam am 16. Juni. Wer also vier Tage Urlaub von 7. bis 10. Juni einplant, hat insgesamt neun Tage am Stück frei. Ein weiterer Brückentag zu Fronleichnam und es sind vier Tage.

Alternativ: Wem das nach der Flaute im Frühjahr nicht reicht, der kann Pfingsten und Fronleichnam verbinden. 14 Urlaubstage von 27. Mai bis 15. Juni braucht man dafür – daraus werden mit den Wochenenden 25 freie Tage!

In Bayern gibt es mehr Feiertage als in anderen Bundesländern und dadurch summiert sich der mögliche Urlaub.
In Bayern gibt es mehr Feiertage als in anderen Bundesländern und dadurch summiert sich der mögliche Urlaub. © Travelcircus

Keine Brückentage im Juli

Diese lange Sommerzeit im Juni braucht man vielleicht auch, denn im Juli ist nichts Zusätzliches zu holen.

Brückentage im August

Die Augsburger feiern ihr Friedensfest am 8. August. Es ist 2022 ein Montag. Ebenso Mariä Himmelfahrt am 15. August. Erneut vier Urlaubstage geopfert (16. bis 19. August) und schon hat man neun Tage Auszeit gewonnen. Augsburger können mit acht Urlaubstagen 16 freie Tage zaubern.

Auch im September keine Brückentage

Hoffentlich lässt sich der goldene Herbst genießen – auch ohne Sonder-Urlaub.

Brückentage im Oktober

Der Tag der Einheit ist ein Montag. Ohne etwas dafür zu tun, bekommt man also ein verlängertes Wochenende. Wer das noch besser nutzen möchte, kann vom 4. bis 7. Oktober vier Tage Urlaub einreichen und neun dafür frei machen.

Brückentage im November

Allerheiligen ist im kommenden Jahr ein Dienstag. Es lässt sich der Montag als Brückentag dazunehmen, oder möglicherweise gleich ein ganzer Urlaub: von 29. Oktober bis 6. November. Nötig sind dafür vier Urlaubstage, der Gewinn: neun freie Tage.

Brückentage im Dezember

Und Weihnachten? Das fällt 2022 auf ein Wochenende (24./25. Dezember), der zweite Weihnachtsfeiertag ist ein Montag. Wer sich vom 27. bis zum 30. Dezember frei nimmt, kann lange entspannen: nämlich neun Tage. Silvester und Neujahr fallen auf Samstag und Sonntag. 


Die Variante für Bayern mit 26 Urlaubstagen und daraus 60 freien Tagen ergibt sich aus acht Urlaubstagen um Ostern im April, vier um Pfingsten (Juni), einem Brückentag zu Fronleichnam, vier Urlaubstagen im August, vier im Oktober, einem Brückentag im November und vier im Dezember.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren