30 Minuten Gratis-Internet im Bahnhof

Eine halbe Stunde umstonst ins Internet: Die Bahn erlaubt jetzt auf vielen Bahnhöfen ihren Kunden Zugang über die Wlan-Netzwerke.
| mab
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auch im Hauptbahnhof München können Bahn-Kunden über Wlan ins Internet
Wikipedia/AHert Auch im Hauptbahnhof München können Bahn-Kunden über Wlan ins Internet

 

Eine halbe Stunde umstonst ins Internet: Die Bahn erlaubt jetzt auf vielen Bahnhöfen ihren Kunden Zugang über die Wlan-Netzwerke. AZ sagt wie es geht.

Berlin - Wer auf den Zug wartet, kann ab sofort auf vielen Bahnhöfen Deutschlands umsonst über Wlan mit seinem Tablet, Smartphone oder Laptop im Internet surfen. In München geht das am Hauptbahnhof und an der Donnersbergerbrücke.

Zwei Einschränkungen gibt es: Die Bahn erlaubt den freien Zugang nur für 30 Minuten täglich. Danach werden die Kunden ausgeloggt. Und die halbe Stunde kann nicht aufgeteilt werden. Wer 15 Minuten in München ins Netz geht, kann nicht den Rest später in Hamburg aufbrauchen. Nach 30 Minuten fallen für den weiteren Zugang Kosten an. Die Wlan-Netze decken große Teile der öffentlichen Bereiche in den Bahnhöfen ab.

Reisende, die ins Internet wollen, müssen ihren Computer mit dem Wlan-Netz der Telekom verbinden. Danach erscheint im Browser automatisch eine Telekom-Seite. Dort muss man dann seine Handy-nummer eingeben, um die Zugangsdaten zu erhalten. Alle Bahnhöfe mit Wlan gibt es unter: bahn.de/wlan.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren