Workout im Wohnzimmer: Die besten Apps und Videos fürs Home-Training

Da die Muckibuden wegen des Coronavirus derzeit geschlossen haben, bietet sich Workout in den eigenen vier Wänden an. Mit diesen Tutorials, Videos und Apps gelingt das Home-Training.
| (kms/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wer wegen der geschlossenen Fitnessstudios trotzdem trainieren will, kann das mit diesen Apps und Videos tun.
antoniodiaz/ Shutterstock.com Wer wegen der geschlossenen Fitnessstudios trotzdem trainieren will, kann das mit diesen Apps und Videos tun.

Fitnessstudios bleiben in der Corona-Krise zu. Doch was tun, wenn der tägliche Bewegungsdrang vor verschlossenen Türen steht? Kein Problem, denn diverse YouTube-Channels und Fitness-Apps für Smartphone und Tablet bringen das Sportstudio samt Trainer direkt in unsere Wohnzimmer.

Yoga am Laptop

Einen Heimtrainer können Sie hier bestellen

Kurze Yoga-Einheiten oder längere Tutorials bietet der YouTube-Channel von Mady Morrison. Von Ganzkörper-Workouts, über Anti-Stress-Yoga bis hin zum Slow-Down-Flow ist für jeden etwas dabei. Das Schöne: Die Sessions haben unterschiedliche Längen und sprechen somit Anfänger wie Fortgeschrittene an. Einfach die Yoga-Matte im Wohnzimmer ausrollen, Laptop an und los!

Kurzes, aber intensives Krafttraining

Auf BodyRocks geht es eine Stufe härter zu. Kurze, aber schweißtreibende Intensiv-Programme sind genau das Richtige für alle, die weder ins Fitnessstudio können, noch Zeit für ein Zwei-Stunden-Training haben.

Eine weitere Möglichkeit, sein eigenes Trainingsprogramm besser zu koordinieren, sind Fitness-Apps für Smartphone und Tablet. Im Gegensatz zu den kostenlosen YouTube-Channels muss man hierfür allerdings meistens ein paar Cent investieren, um die mobilen Angebote in voller Breite nutzen zu können. Für welche Fitness-App man sich letztendlich entscheidet, hängt von den sportlichen Vorlieben ab.

Diese Apps motivieren

Bei "Workouts zuhause" für iOS und Android ist der Name Programm. Die App bietet tägliche Trainings für Brust, Beine, Bauch und Po. Bevor es losgeht, gibt es stets Übungen zum Warmwerden, bei denen besonders auf die Dehnung geachtet wird. Praktisch: Alle Übungen werden anhand von Animationen oder Beispielvideos vorgestellt.

Wer sportlich tätig werden möchte, für den kann eine App beispielsweise auch den persönlichen Trainer ersetzen. "Sworkit" für iOS und Android soll unter anderem dabei helfen, Gewicht zu verlieren und die Ausdauer zu verbessern. Dabei ist es ganz egal, ob man noch ein Anfänger ist oder bereits Workout-Erfahrungen gesammelt hat. Bei mehr als 400 Übungen sollte für jeden etwas dabei sein. Das Grundprogramm ist kostenlos, nach einer einwöchigen Testphase wird allerdings eine Gebühr für eine monatliche oder jährliche Mitgliedschaft fällig.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren