Silvesterkater: Tipps und Tricks für den Morgen danach

Bye Bye, Silvesterkater: Mit diesen belebenden Tipps und Tricks starten wir garantiert fit ins neue Jahr.
| (cos/kms/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auch wenn die Silvesternacht in diesem Jahr etwas ruhiger ablaufen dürfte, ist man vor viel Alkohol und dem darauffolgenden Kater nicht gefeit.
Auch wenn die Silvesternacht in diesem Jahr etwas ruhiger ablaufen dürfte, ist man vor viel Alkohol und dem darauffolgenden Kater nicht gefeit. © liveostockimages/Shutterstock.com

Auch wenn die größte Partynacht des Jahres für dieses Mal etwas kleiner und in den heimischen vier Wänden stattfindet, dürfte so mancher 2021 mit einem gehörigen Schädel aufwachen. Dabei muss das gar nicht sein. Mit den richtigen Tipps und Tricks gehört der Durchhänger am Neujahrsmorgen der Vergangenheit an.

Viel Flüssigkeit

Wasser marsch, lautet die Devise. Wer in der Silvesternacht viel trinkt, sollte am Morgen danach nicht damit aufhören - diesmal jedoch zum Wasser greifen, versteht sich. Hier kann bereits Vorsorge getroffen werden: Zwischen den Drinks am Abend immer wieder antialkoholische Getränke konsumieren und der nächste Tag ist gerettet.

Aber Achtung: Flüssigkeit ist nicht gleich Flüssigkeit! Wem der Magen sowieso schon grummelt, sollte am Frühstückstisch besser die Finger von kohlensäurehaltigen Getränken lassen. Diese reizen zusätzlich. Auch Kaffee ist in dieser Situation kein Freund. Das Koffein hat neben einem harntreibenden Effekt auch eine verstärkte Salz- und Natriumausscheidung zur Folge - Mineralstoffe, die nach einer durchzechten Silvesternacht für den Körper wichtig sind. Sinnvoll ist, stattdessen zu Kräutertee zu greifen.

Zum Tee die richtige Beilage

Essen hilft. Besonders saure und salzige Lebensmittel sind am Neujahrsmorgen heißbegehrt. Der Grund: Sie liefern alle wichtigen Nährstoffe und gleichen die in der Nacht entstandenen Defizite wieder aus. Ob der berüchtigte Rollmops, das gewürzte Rührei mit Speck oder einfach nur Salzgebäck und saure Gurken - hier kann eigentlich nichts falsch gemacht werden - eigentlich! Wessen Magen doch noch nicht so ganz mitspielt, sollte zunächst erstmal nur Brühe genießen.

Und dann wären da noch die Klassiker. Auch wenn das Bett gemütlich, kuschelig und warm ist, ist die beste Anti-Kater-Medizin eine belebende Dusche. Ähnlich wie ein Spaziergang an der frischen Luft bringt sie den Kreislauf in Schwung und lässt fit ins neue Jahr starten.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren