Anzeige

Schnell einkaufen, einfach kochen und genießen: 4 Tipps für das nächste Abendessen

Worauf muss man achten, um etwa Fleisch mit einfach mehr Tierwohl zu erhalten? Hier finden Sie Tipps und Ideen!
| djd deutsche journalisten dienste GmbH & Co. KG
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
 0 Teilen
Besser kann so einfach sein: Fleisch mit dem Siegel der Initiative Tierwohl.
Besser kann so einfach sein: Fleisch mit dem Siegel der Initiative Tierwohl. © djd/Initiative Tierwohl/mauritius images/foodcollection

Zwischen Beruf, Haushalt und Familie wird frisches Kochen zur Herausforderung. Oft beginnt der Stress schon beim Einkauf - inklusive schlechtem Gewissen. Denn worauf muss man achten, um etwa Fleisch mit einfach mehr Tierwohl zu erhalten? Fragen, mit denen man sich gerade nach einem anstrengenden Tag oft nicht beschäftigen möchte. Eigentlich wünscht man sich jetzt nur eine leckere Mahlzeit, die der ganzen Familie schmeckt. Mit diesen vier Tipps und Ideen wird der nächste Feierabend so entspannt, dass Sie das Abendessen im Kreis der Liebsten einfach genießen können:

1. Gezielt einkaufen mit Einkaufszettel

Wer kennt es nicht: Nach einem langen Arbeitstag ist der Hunger riesig, aber der Kühlschrank leer. Mit hungrigem Magen ist die Versuchung groß, im Supermarkt zu Fertiggerichten zu greifen. Ein Einkaufszettel kann hier helfen. Er zwingt dazu, sich im Vorfeld zu überlegen, was auf den Tisch kommt. So tätigt man nicht nur weniger Spontankäufe, sondern spart auch Zeit. Die Liste hilft dabei, bewusst auf hochwertige Zutaten zu achten. Schreiben Sie sich daher genau auf, was Sie benötigen. Etwa Produkte mit dem Siegel der Initiative Tierwohl,  um gezielt Fleisch mit mehr Tierwohl zu einem erschwinglichen Preis zu kaufen.

2. Einfach kochen - ohne Rezepte

Für viele Menschen ist Kochen gleichbedeutend mit dem exakten Zubereiten von Rezepten. Doch entspannter ist es, wenn Gerichte ohne Rezept gekocht werden. Was man dafür braucht, ist ein gewisses Koch-Basiswissen - zum Beispiel zu unterschiedlichen Garmethoden. Die funktionieren nämlich immer nach dem gleichen Prinzip.

Spaghetti Bolognese lässt sich perfekt vorbereiten.
Spaghetti Bolognese lässt sich perfekt vorbereiten. © djd/Initiative Tierwohl/Uwe Voelkner/Fotoagentur FOX

Während Kurzgebratenes schnell zubereitet ist, brauchen geschmorte Gerichte etwas mehr Zeit. Dafür überzeugen sie mit einem intensiven Geschmack und können zum Beispiel perfekt für den nächsten Tag vorbereitet werden. Für eine Bolognese-Soße klassisches Schmorgemüse wie Zwiebeln, Möhren und Sellerie fein würfeln und anbraten. Anschließend das Hackfleisch gut anbraten. Etwas Tomatenmark hinzugeben, mit Wein oder Brühe ablöschen und geschälte Tomaten hinzugeben. Alles für etwa zwei Stunden bei niedriger Temperatur und geschlossenem Deckel schmoren lassen.

3. Schnelle und einfache Küche

Wer es für die abendliche Mahlzeit etwas leichter mag, kann auf Fleisch in Kombination mit frischen Salaten zurückgreifen. Hierzu etwa Tierwohl-Geflügelfilets kurz in der Pfanne anbraten und zu einem bunten Salat geben. Falsche Zutaten existieren hier nicht. Nach diesem Prinzip können viele schnelle, gesunde und einfache Gerichte zubereitet werden.

Leichter Salat mit Tierwohl-Hähnchenbrustfilet.
Leichter Salat mit Tierwohl-Hähnchenbrustfilet. © djd/Initiative Tierwohl/Uwe Voelkner/Fotoagentur FOX

4. Wenn es noch schneller gehen muss

Es gibt diese Tage, an denen man gar keine Lust hat, am Herd zu stehen. Dann ist das klassische Abendbrot die perfekte Alternative. Der Vorteil: Jeder kann sich das aussuchen, was er haben möchte. Neben einem knusprigen Brot und etwas Butter ist es wichtig, dass die Speisen appetitlich angerichtet werden. Wer ein Holzbrett zur Verfügung hat, kann Wurst und Käse gemeinsam mit frisch aufgeschnittenen Paprikastreifen und ein paar Trauben darauf drapieren.

Appetitlich angerichtet wird das Abendbrot zum Genuss.
Appetitlich angerichtet wird das Abendbrot zum Genuss. © djd/Initiative Tierwohl/Uwe Voelkner/Fotoagentur FOX

So entsteht in wenigen Minuten eine optisch attraktive Brotzeit, die Ihrer Familie gefallen wird. Tipp: Auch bei Wurst auf Tierwohl-Produkte achten. Der Supermarkt Ihres Vertrauens bietet ebenfalls Wurstwaren mit dem Siegel der Initiative Tierwohl.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.