Metallica gehen unter die Schnapsbrenner

Metallica folgen dem Trend und bringen eine eigene Alkoholmarke heraus. Das Getränk ihrer Wahl: Whiskey. Aber nicht irgendein Whiskey...
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Justin Timberlake (37) hat seinen Tequila, Marilyn Manson (49) hat seinen Absinth und Metallica haben jetzt ihren eigenen Whiskey. Das gaben die US-Metal-Helden nun auf ihrer Webseite bekannt. Der hört auf den Namen "Blackened" (zu Deutsch: "Angeschwärzt") - eine Anspielung auf den gleichnamigen Song vom Album "... And Justice For All" aus dem Jahr 1988.

Das aktuelle Metallica-Album "Hardwired...To Self-Destruct" können Sie hier bestellen

In einem Statement der Band heißt es: "Es passiert nicht oft, dass wir ein brandneues, noch nie zuvor dagewesenes Metallica-Unterfangen ankündigen, deshalb sind wir unglaublich aufgeregt und superstolz, den Blackened American Whiskey vorzustellen."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Harter Sound formte den Geschmack

Doch bei dem Whiskey, der in Zusammenarbeit mit dem Destillateur Dave Pickerell entstanden ist, handelt es sich nicht nur um einen lauwarmen Aufguss irgendeines bereits existierenden Whiskeys. Pickrell beschallte den Whiskey während des Reifungsprozesses im Fass mit ausgewählten Metallica-Songs. Dadurch seien die molekularen Wechselwirkungen erhöht worden, was den Geschmack mit abgerundet hätte.

Die Playlist erhalten die Käufer der 5.000 Flaschen selbstverständlich dazu. Aber Interessierte, die entweder einen Apple-Music- oder Spotify-Account haben, können sich die Playlist auch so zu Gemüte führen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren