Herzogin Meghan: Der bislang teuerste Look der Australien-Reise

Kurz vor Ende der großen Australien-Reise hat Herzogin Meghan in einer Robe von Oscar de la Renta den wohl spektakulärsten - und teuersten - Fashion-Moment in Down Under hingelegt.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Für den Besuch der Royal Geographical Society Awards in Sydney hat Herzogin Meghan (37) das wohl teuerste Outfit ihrer Australien-Reise aus dem Koffer geholt. Zur Gala erschien die werdende Mutter, die derzeit ihr erstes gemeinsames Kind mit Prinz Harry (34) erwartet, in einer spektakulären Robe aus dem Hause Oscar de la Renta. Das maßgeschneiderte Abendkleid aus weißem Tüll war mit einem von der französischen Schmuckdesignerin Sarah Esmoingt entworfenen Muster aus kleinen schwarzen Vögeln verziert.

Spektakuläre Abendkleider können Sie hier shoppen

Anpassungen für den Babybauch

Der Wert des Kleides, das aus der Kollektion des Modehauses für Herbst 2018 stammt und dessen Preis nur auf Anfrage herausgegeben wird, wird laut "Daily Mail" von Experten auf knapp 11.300 Euro geschätzt. Außerdem wird vermutet, dass das Kleid speziell für Meghans wachsenden Babybauch an ihre Figur angepasst wurde.

Zu ihrer glamourösen Robe hatte die Herzogin von Sussex schwarze Deneuve Bow Pumps von Aquazzura kombiniert. Ihre dunklen Haare fielen ihr wie immer top gestylt, aber locker über die Schultern. Insgesamt wird Meghans Garderobe, die sie seit dem Beginn der Australien-Reise präsentierte, auf einen Wert von circa 90.000 Euro geschätzt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren