Haarpflege bei Hitze: Das hilft bei hoher Luftfeuchtigkeit

Hohe Luftfeuchtigkeit kann schnell zum Haar-Problem werden, vor allem bei Locken. Diese Styling-Tipps können gegen Frizz helfen.
| (ncz/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hohe Luftfeuchtigkeit erfordert besonderes Haarstyling.
Hohe Luftfeuchtigkeit erfordert besonderes Haarstyling. © Mariia Boiko/Shutterstock.com

Hohe Luftfeuchtigkeit ist einer der unangenehmsten Nebeneffekte des Sommers - vor allem für diejenigen, die mit welligem oder lockigem Haar gesegnet sind. Selbst die top gestylte Frisur mit viel Haarspray kann sich oft nicht gegen starke Luftfeuchtigkeit behaupten. Diese Haarpflege-Tipps können dann hilfreich sein.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die Haare mit kaltem Wasser waschen

Warme Duschen sind definitiv angenehmer für den Körper - aber nicht unbedingt gesünder. Sowohl für die Haut als auch für die Haare ist kaltes Wasser besser. Am besten so kalt, wie man es selbst aushält. Die Haarwäsche mit kaltem Wasser sorgt für mehr Glanz im Haar und dafür, dass die Haare sich weniger kräuseln.

Haare komplett trocknen

Zwar fühlt es sich bei sommerlicher Hitze angenehm an, das Haus mit leicht feuchten Haaren zu verlassen, doch hilfreich ist es bei hoher Luftfeuchtigkeit keineswegs. Entweder die Haare komplett lufttrocknen lassen oder mit dem Föhn nachhelfen.

Feuchtigkeit und Pflege für die Haarspitzen

Brüchiges oder trockenes Haar leidet mehr unter hoher Luftfeuchtigkeit. Wichtig ist es also, dass besonders die Haarspitzen in einem gesunden Zustand sind. So können etwa Leave-in-Spülungen oder Haaröle helfen, die Haare mit Feuchtigkeit zu versorgen und vor Kräuseln zu schützen. Auch Shampoo und Spülung sollten möglichst feuchtigkeitsspendend sein.

Ein wenig Hitze kann helfen

Die Haare nach dem Trocknen mit ein wenig Hitze, etwa einem Glätteisen oder Lockenstab, zu behandeln, kann dabei helfen, sie vor Luftfeuchtigkeit zu schützen. Dabei sollte man eher kleinere Haarsträhnen auf einmal nehmen, anstatt größere Abschnitte zu bearbeiten. Und den Hitzeschutz nicht vergessen!

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren