Haare richtig waschen: 7 Tipps für die korrekte Pflege

Bei einer schönen Haarpracht kommt es nicht nur aufs Styling an. Bereits davor gilt es, die Haare richtig zu waschen – diese Tipps helfen.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schauspielerin Penélope Cruz mit gepflegter Mähne im Wind.
Denis Makarenko/Shutterstock.com Schauspielerin Penélope Cruz mit gepflegter Mähne im Wind.

Für volles, gesundes Haar ist neben der Pflege auch die richtige Wäsche entscheidend. Wenn Sie Ihrem Haar gutes tun möchten, sollten Sie diese sieben Tipps fürs Haare waschen beachten.

Gesunde Lösungen für schönes Haar finden Sie hier.

1. Haare richtig waschen: Vor dem Duschen kämmen

Das morgendliche Haarchaos sollten Sie nicht unter der Dusche entwirren. Besser ist es, wenn Sie Ihre Haare bereits vor dem Duschen kämmen. Wenn Sie das tun, können Sie sich auch über eine leichtere und gründlichere Reinigung freuen.

2. Shampoo überall verteilen

Shampoo soll nicht nur das Haar, sondern vor allem die fettende Kopfhaut reinigen. Deshalb sollten Sie sich beim Shampoonieren besonders Zeit lassen und das Shampoo gründlich einmassieren. Die Längen und Spitzen kommen beim Ausspülen der Haare dran.

3. Spülung richtig verwenden

Um ein schnelles Fetten der Haare zu verhindern, gehört Spülung – anders als das Shampoo – nicht auf den Ansatz, sondern lediglich in die Längen und Spitzen. Dadurch lässt sich das Haar auch leichter kämmen.

4. Haare gründlich auswaschen

Wenn Sie Ihre Haare nicht richtig auswaschen, hat das fettige und schlierige Strähnen zur Folge. Eine Einfache Methode, um zu überprüfen, ob Sie alle Shampoo- und Spülungsreste ausgewaschen haben: Fangen die gereinigten Haare unter dem Wasserstrahl zu quetschen an, sobald Sie mit Ihren Fingern hindurch- oder darüberfahren, sind alle Produkte restlos entfernt.

5. Haare nicht zu heiß waschen

Zu heißes Wasser tut weder Ihrer Haut noch Ihren Haaren gut. Wenn Sie Ihre Haare bei zu hohen Temperaturen waschen, werden diese spröde und verlieren ihren Glanz. Verwenden Sie stattdessen lauwarmes Wasser, welches deutlich schonender ist. Für einen Frischekick am Morgen können Sie zudem für einen kurzen Moment kaltes Wasser verwenden – die Haare mögen's auch.

6. Die Haare nach dem Waschen nicht trocken rubbeln

Nicht nur die Wassertemperatur, sondern auch der Föhn sollte nicht zu heiß eingestellt sein. Außerdem sollten Sie Ihre Haare nicht wie wild mit dem Handtuch trocken rubbeln. Damit schädigen Sie die Struktur Ihrer Haare, was zu brüchigen Spitzen und Knoten führt. Stattdessen sollten Sie das Wasser mit einem Handtuch sanft aus den Haaren herausdrücken, dann kämmen und anschließend föhnen.

7. Die Haare nicht zu häufig waschen

Sie sollten Ihre Haare nicht mit Seifen, Spülungen und anderen Pflegeprodukten überstrapazieren. Durch das permanente Entfetten trocknet die Kopfhaut aus, was Schuppen und Juckreiz zur Folge haben kann. Aus diesem Grund ist von der täglichen Wäsche abzuraten.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren