Grauschleier entfernen: Mit diesen Mitteln wird die Wäsche wieder weiß

Die Freude an weißer Kleidung hält manchmal nicht lange: Hier gibt es Tipps, wie der Grauschleier schnell wieder verschwindet.
| (spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Weiße Kleidung ist zu jeder Jahreszeit angesagt
Nata Sha/Shutterstock.com Weiße Kleidung ist zu jeder Jahreszeit angesagt

Das Problem kennen die meisten: Schon nach wenigen Wäschen wird aus dem strahlenden Weiß oft ein tristes Grau. Verantwortlich dafür sind Schmutzpartikel, die sich im Stoff festsetzen. Hier gibt es Tipps, wie vergilbte Bekleidung mit Drogerie-Produkten und Hausmitteln wieder weiß wird.

Weiße Pullover für den Herbst finden Sie hier

Zitronensaft, Backpulver und Essig

Verschiedene Hausmittel können angeblich helfen, ergraute Hemden, Blusen und Hosen wieder weiß zu machen. Zitronensaft oder Zitronensäure soll bei leichten Grauschleiern wirken. Auch Backpulver hat einen leicht aufhellenden Effekt auf Hemden und Blusen, ist bei tieferem Grau genau wie die Zitrone jedoch wenig wirksam. Deutlich effektiver ist weißer Essig. Das Kleidungsstück der Wahl wird ein bis zwei Stunden in die saure Essenz eingelegt, mit klarem Wasser ausgespült und anschließend wie üblich in die Waschmaschine gegeben.

Ein weiteres wirksames Hausmittel ist Natron. Die ergraute Kleidung wird über mehrere Stunden mit etwas Pulver in Wasser eingeweicht, ausgewaschen und in die Waschmaschine gegeben. Wichtig bei der Anwendung der genannten Hausmittel ist die Einhaltung der Angaben auf dem Etikett. Andernfalls kann das Kleidungsstück Schaden nehmen.

Wäsche-Weiß-Tücher und andere Drogerie-Produkte

Drogerie-Produkte wie Wäsche-Weiß-Tücher sind zwar wirksam, enthalten aber künstliche Aufheller und andere potenziell schädliche Stoffe. Sie werden mit der Wäsche in die Trommel gegeben und versprechen strahlendes Weiß. Am besten sollte jedoch ein ökologisch nachhaltiges Produkt verwendet werden, das sparsam und in Verbindung mit natürlichen Hausmitteln eingesetzt wird.

Hier ist Vorsicht geboten

Chlorreiniger soll ebenfalls helfen, Wäsche aufzuhellen. Er stellt jedoch eine unnötige Umweltbelastung dar und auch die damit behandelten Stoffe können leiden. Milch gilt ebenfalls als Wundermittel. Zwar lässt sich die Kleidung damit tatsächlich aufhellen, dies ist jedoch mit einer enormen Lebensmittelverschwendung verbunden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren